Aktuelles



1. November 2017

Bezirksklasse CUX Süd, Herren
9:4
ESC Geestemünde Erste Herren
9:2
TV Gut Heil Ankelohe Erste Herren

Das Wochenende ist nicht nur David von Schnehen, sondern für die ganze Erste Herren ernüchternd.
Fotos: Lutz Hägermann (1), Sina Becker (1)/TSV Büttel-Neuenlande


Erste Herren: Zweimal verloren

Negativserie geht schon wieder los

VON JENS BEHRMANN

BREMERHAVEN/ANKELOHE. Nach erfolgreichem Start ist die Erste Herren ähnlich wie vergangene Saison in eine Niederlagenserie gestartet.

Nach der Niederlage beim TSV Drangstedt kamen am vergangenen Wochenende zwei weitere Niederlagen beim ESC Geestemünde und beim TV Gut Heil Ankelohe hinzu.

Zunächst zum Spiel am Freitag beim ESC: Hier sprang Lutz Hägermann (Zweite Herren) für Gerd Stern ein und machte seine Sache gleich sehr gut.

Ein guter Start

Zusammen mit Manuel Uetrecht konnte er das Spitzendoppel Sensoy/ Wellbrock niederringen. Eigentlich ein guter Start, doch so gut sollte es nicht weitergehen.

Zwar konnten David von Schnehen/ Jens Behrmann noch ihr Doppel gewinnen, aber in den Einzeln sollte es in der ersten Runde nur Lutz gelingen, einen Punkt einzufahren.

Ungefährdeter Dreisatz-Sieg

Manuel konnte dann im oberen Paarkreuz noch einen ungefährdeten Drei-Satz-Sieg holen, doch das war es dann.

Mit einer 9:4 Niederlage gingen die Punkte an den ESC. Etwas enttäuschend, nachdem man im vergangenen Jahr noch einen Punkt aus Bremerhaven mitnehmen konnte.

Zum Tabellenführer

Mit weit weniger Hoffnungen ging es am nächsten Tag dann zum Tabellenführer nach Ankelohe. Zudem mussten die Männer von der Fleet noch auf Manuel verzichten, für den Henning Lange (Zweite Herren) einsprang.

Im Angesicht dieser vermeintlich hoffnungslosen Lage wurden in den Doppeln etwas experimentiert: Stefan Jacob probierte es mit Gerd als Doppel eins, und Hendrik von Oesen spielte mit Henning als Doppel zwei.

Unglückliche Fünfsatz-Niederlage

Leider konnten Jens und David nur mithalten und mussten unglücklich in fünf Sätzen ihren Gegnern gratulieren.

Besser machte es Stefan dann in seinem ersten Einsatz im oberen Paarkreuz mit einem Sieg gegen Lührs. Das machte doch Hoffnung – leider nur kurz.

Ankelohe einen Tick besser

Alle kämpften zwar gegen die Niederlagen, doch die Gegner aus Ankelohe waren leider den entscheidenden Tick besser.

Immerhin konnte Hendrik gegen Lührs noch den zweiten Punkt einfahren, sodass die Endbilanz mit 2:9 nicht zu düster aussah.

Ein schöner Nachmittag

Insgesamt war es aber ein schöner Sonnabendnachmittag mit interessanten Spielen und gemütlicher Runde mit der Sportschau nach dem Spiel.

Somit steht die Erste Herren mit einer Bilanz von 2:6 nun schon unter Zugzwang um Punkte für den Klassenerhalt zu holen.

Ein weiteres Wochenende

Die nächsten Spiele stehen aber schon vor der Tür, Freitag kommt der TSV Sandstedt zum ersten Mal in die Halle nach Stotel, und Sonnabend geht es in Dedesdorf gegen den TSV Wulsdorf weiter.


Bei der Begrüßung in Geestemünde sind die Bütteler (vorne) noch frohen Mutes.



siehe auch:
Ergebnisse
Erste Herren
Spielbericht bei click-TT (gegen ESC)
Spielbericht bei click-TT (gegen Ankelohe)


zurueck