Aktuelles



2. Januar 2018

Zwischenbilanz: Abteilungsleiter

Die Entwicklung stagniert etwas

VON MANUEL UETRECHT

Ein ereignisreiches Jahr 2017 liegt hinter uns, und wir befinden uns in der verdienten Winterpause. Wie jedes Jahr gab es auch wieder bei uns Höhen und Tiefen.

Mit dem Start der Bütteler Hallensanierung ab September mussten wir bislang die gesamte Hinserie "auswärts" antreten. Nicht nur die Spiele, sondern auch die Trainingsbeteiligung litt darunter eminent.

Dank an Nachbarvereine

Hoffen wir nun, dass wir wieder ins absehbarer Zeit in unsere geliebte Bütteler Halle kommen. An dieser Stelle auch einen großen Dank an die benachbarten Vereine wie Stotel und Dedesdorf, die uns freundlicherweise ihre Halle zur Verfügung stellen.

In der Saison 2017/18 ist Büttel wieder mit vier Herren- sowie sechs Jugendmannschaften ins Rennen gegangen. Dadurch sind wir im Tischtennis Kreisverband Cuxhaven mehr als gut vertreten.

Erste Herren im Mittelfeldbereich

Die Erste Herren steht in der Bezirksklasse Herren CUX Süd im unteren Mittelfeldbereich, kämpft gegen den Abstieg. Immerhin gab es zwei Überraschungssiege: gegen Wulsdorf und gegen den Geestemünder TV.

Die Rückrunde dürfte hart und schwer werden. Allerdings erhält das Team mit Simon Uetrecht aus der Zweiten Herren Verstärkung.

Am Donnerstag ist Pokalspiel

Das Ziel ist es, schnell die nötigen Punkte zu Klassenerhalt einzufahren: am besten gleich beim TSV Sandstedt II am 12. Januar. Die erste Aufgabe lautet aber diese Woche Donnerstag, mit einem Sieg gegen Steinau/Odisheim die nächste Runde im Kreispokal zu erreichen.

Die Zweite Herren steht in der 1. Kreisklasse Süd derzeit auf dem vierten Tabellenplatz. Kein Wunder, dass die Stimmung gut ist. Das Erfolgsgeheimnis ist wohl die gute Mischung aus Alt und Jung im Team.

Zweite Herren verliert Simon Uetrecht

Doch die Rückrunde dürfte bedingt durch das Aufrücken von Simon Uetrecht in die Erste Herren schwer werden. Aber mit ihren Zusammenhalt werden die Spieler es schaffen. Da bin ich mir sicher.

Die Dritte Herren hat da eine schlechtere Ausgangslage. Derzeit auf dem vorletzten Platz der 3. Kreisklasse Süd, droht der Abstieg.

Bohn hat alle Hände voll zu tun

Mannschaftsführer Christoph Bohn hat alle Hände voll zu tun, um gut vorbereitet in die Rückrunde zu kommen. Es stehen viele wichtige Spiele an.

Eine positive Überraschung ist die Vierte Herren. Sie steht derzeit auf einem sehr guten zweiten Tabellenplatz in der 4. Kreisklasse Süd.

Vierte bleibt personell unverändert

So kann es weitergehen, der Aufstieg ist für das Team drin. Immerhin geht man personell unverändert in die Rückrunde.

Insgesamt stagniert aber die Entwicklung im Erwachsenenbereich. Hier muss nun das Ziel sein, neue Reize zu setzen, gerade bei der Trainingsbeteiligung und Trainingsgestaltung.

Im Jugendbereich gut aufgestellt

Dass wir im Jugendbereich besonders gut aufgestellt sind, zeigt die Tatsache, dass wir insgesamt sechs Jugendteams stellen.

Näheres dazu und eine Übersicht gibt es noch vom Jugendwart Simon Uetrecht. Eines steht aber fest: Wir werden unseren seit Jahren festgelegten Weg der Jugendarbeit weiter verfolgen.

Neuer Posten in Abteilungsleitung

Die Abteilungsleitung bleibt fast unverändert: mit Michael Onken als meinen Stellvertreter, Simon Uetrecht (Jugendwart) und Christoph Bohn für die Öffentlichkeitsarbeit.

In der Rückrunde gibt es jedoch einen neuen Posten: Hendrik von Oesen wird als sogenannter Eventmanager eingesetzt. Dieser soll sich federführend um gemeinsame Veranstaltungen wie Grünkohltour, Bowlingabend, Sommer-Abschlussgrillen oder auch die Vereinsmeisterschaften kümmern.

Homepage als Aushängeschild

Auch unsere eigene Homepage unter Federführung von Christoph Bohn ist ein unverzichtbares Teil der Abteilung: immer mit aktuellen Berichten und Highlights gefüllt, mit vielen Bildern belebt, ein wahres Aushängeschild…

Abschließend möchte ich mich bei all unseren Mannschaftsführern, Betreuern, Trainerinnen und Trainern bedanken, die mit Ihrer Mithilfe und ehrenamtliches Engagement wieder mal für einen reibungslosen Ablauf unser Tischtennisabteilung sorgen konnten.

Großer Dank an alle

Natürlich auch ein Dank an alle Spielerinnen und Spieler, die immer wieder für die Abteilung "grade" stehen. Ein frohes neues 2018!


siehe auch:
Mannschaften


zurueck