Aktuelles



2. November 2017

Kreisklasse Süd, Jungen
0:7
TSV Ringstedt II Zweite Jungen
    1:7
Zweite Jungen Erste Jungen

Das Bruderduell der Ersten gegen die Zweite Jungen: Kjell Jacob (Mitte) setzt sich nach einem knappen ersten Satz in drei Sätzen gegen Peer Busekroos (rechts) durch. Fabian Holler zählt.
Fotos: Simon Uetrecht/TSV Büttel-Neuenlande


Zweite Jungen: Zwei Spiele, ein Sieg

Nur der große Bruder ist stärker

VON SIMON UETRECHT

RINGSTEDT/DEDESDORF. Die beiden Jungenteams hatten in der vergangenen Woche einige Aufgaben zu absolvieren. Hier präsentierten sich beide Teams stark und konnten jeweils einen Sieg einfahren.

Die Zweite Jungen machte dabei den Anfang bei der zweiten Vertretung des TSV Ringstedt und gewann hier deutlich mit 7:0.

Vereinsinternes Duell

Im vereinsinternen Duell nur einen Tag später zeigte dann aber der große Bruder seine Stärke und bezwang die eigene Zweite ebenfalls klar mit 7:1.

Die Partie der Zweiten Jungen beim TSV Ringstedt II ging glatter von der Hand als gedacht. Keinen Gegenpunkt ließen Peer Busekroos, Björn Tietjen sowie die beiden Ersatzspieler aus der Ersten Schüler A, Enrico Linnemann und Fabian Holler zu.

Ringstedt ergibt sich nicht kampflos

Dabei musste trotzdem aller Ehrgeiz abgerufen werden, um diesen klaren Erfolg zu erzielen. Die Ringstedter ergaben sich nicht kampflos und hielten in allen Spielen gut mit.

Letztlich ging die Partie daher auch etwas zu deutlich an die Bütteler, die in den engsten Spielen des Abends abgeklärter agierten.

Großer Bruder siegt

Nur einen Tag später gab es ein ähnliches Bild in Dedesdorf. Hier setzte sich aber schlussendlich die Erste Jungen im Bruderduell gegen die Zweite Jungen mit 7:1 durch.

So klar, wie das Endergebnis erscheinen lässt, war die Angelegenheit allerdings auch hier nicht. Beide Teams mussten mit Ersatz antreten.

Interessanter Schlagaubtausch

Es entwickelten sich fast in allen Spielen interessante Schlagabtausche. Diese gingen bis auf einen allesamt an die Erste Jungen, die somit in der Tabelle nach oben marschiert.

Doch auch die Zweite Jungen muss sich nicht grämen, steht sie doch mit einer guten Bilanz von 5:3 Spielen derzeit im oberen Mittelfeld der Tabelle.

Morgen hängen die Trauben hoch

Am morgigen Freitag bei der nächsten Aufgabe beim zwischenzeitlichen Tabellenführer vom TSV Ringstedt werden die Trauben für die Zweite Jungen allerdings wohl äußerst hoch hängen.


Im Doppel haben Kjell Jacob (links) und Tjorge Meyer (rechts) von der Ersten Jungen keine Probleme mit Torge Hannken und Björnr Tietjen (2. und 3. von links, Zweite Jungen).



siehe auch:
Ergebnisse
Erste Jungen
Zweite Jungen
Spielbericht bei click-TT
Spielbericht bei click-TT


zurueck