Aktuelles



5. Februar 2018

Die Bütteler Kämpfer in der Altersklasse der Schüler A (von links): Joel Hoffmann, Luca Ritter, Corvin von Lien, Ben Schlickowey und Tom Zehmke. Letzterer schafft es in die Vorranglisten.
Fotos: Manuel Uetrecht/TSV Büttel-Neuenlande


Turniere: Kreisvorranglisten-Quali

Kein einziges Ticket für Finals gelöst

VON MANUEL UETRECHT

CADENBERGE. Wie jedes Jahr standen im Januar die Kreisvorranglisten-Qualifikation der Jugend an. Von zwölf Teilnehmern gelangte aber nur Kjara Jacob bei den Schülerinnen A in die Endrangliste.

Sie brauchte allerdings bislang nicht zu spielen, da sie vornominiert war. Die Endrangliste wird am Sonntag, 11. Februar, ab 10 Uhr in Ringstedt ausgetragen.

An zwei Wochenenden gespielt

Ihre Mitstreiter mussten sich jedoch durch die Qualifikationsturniere quälen. Diese wurden nach Altersklassen getrennt an zwei Wochenenden ausgetragen.

Dabei wurde jeweils in fünf bis sechs Gruppen gespielt - nur Einzel. An die jeweilige Qualifikation schloss sich sofort die Vorrangliste an, sodass letztlich die zehn besten Spieler je Jahrgang für die Endranglisten ermittelt wurden.

Jeder spielt mindestens fünf Einzel

Aus Büttel mussten zehn männliche und eine weibliche Spielerin in ihren jeweiligen Altersklassen antreten. Jeder hatte mindestens vier bis fünf Spiele und konnte sich gut mit Spielern anderer Vereine messen.

Am ersten Wochenende traten Joel Hoffmann, Luca Ritter, Tom Zehmke, Ben Schlickowey und Corvin von Lien bei den Schülern A an, bei den Schülerinnen A Lena Kanthack.

Fünf Jungen am Start

Am zweiten Wochenende mussten bei den Jungen Tjorge Meyer, Dennis Schubert, Lukas Rasch, Enrico Linnemann und Fabian Holler ran.

Letztlich war es aber ein durchwachsener Erfolg. Lediglich Tjorge Meyer (Jungen) sowie Tom Zehmke (Schüler A) hatten in der Qualifikation eine positive Bilanz und zogen in die jeweilige Vorrangliste ein.

Aus in den Vorranglisten

In der Vorrangliste schied Tom Zehmke nach drei Dreisatz-Spielen aus. Auch Tjorge Meyer konnte dort keinen Stich machen. Bei ihm waren die Ergebnisse mit zwei Fünfsatz-Spielen und einer Begegnung in vier Sätzen aber durchaus knapper.

Somit löste an beiden Wochenenden kein Bütteler ein Ticket für die Endranglisten. Insgesamt war es aber eine gute Abwechslung zum Training. Es wurden mehr als nur Erfahrungen gesammelt.

Für einige das erste Turnier

Für einige Bütteler war es das erste oder zweite Turnier. Zudem spielten Fabian Holler, Corvin von Lien und Enrico Linnemann aus Termingründen nicht in ihrer Altersklasse, sondern traten höher an.


Lena Kanthack (links) hat bei den Schülerinnen A kaum eine Chance. Sie verliert alle drei Einzel, gewinnt aber einen Satz



siehe auch:
Vorrangliste Jungen bei click-TT
Vorrangliste Schülerinnen A bei click-TT
Vorrangliste Schüler A bei click-TT


zurueck