Aktuelles



5. Dezember 2019

Bezirksliga, Erste Jungen 15
6:8
Erste Jungen 15 TuS Fleestedt
8:2
TTC Drochtersen II Erste Jungen 15
8:3
TTC Drochtersen Erste Jungen 15

Fabian Holler (links) und Enrico Linnemann wirken etwas ratlos: Irgendwie läuft es gegen den geschwächten TuS Fleestedt nicht rund.
Fotos: Manuel Uetrecht/TSV Büttel-Neuenlande


Erste Jungen 15: Drei Niederlagen

Ein bitteres Adventswochenende

VON CHRISTOPH BOHN

BÜTTEL/DROCHTERSEN. Das war ein bitteres erstes Adventswochenende für die Erste Jungen 15. Es setzte drei Niederlagen an zwei Tagen.

Besonders ärgerlich war das erste Spiel gegen den TuS Fleestedt. Obwohl der Gegner arg geschwächt anreiste, kamen die Bütteler über ein 6:8 nicht hinaus.

Verpasste Gelegenheit

Das war ein Umstand, an dem besonders Coach Manuel Uetrecht zu knabbern hatte. Denn so eine Gelegenheit gegen den derzeitigen Tabellenzweiten dürfte so schnell nicht wiederkommen.

Insbesondere die Chancenverwertung war auf Bütteler Seite ein großes Manko. Von drei Fünfsatz-Spielen konnte keines gewonnen werden, auch die meisten engen Sätze gingen an die Gegner.

Noch mal ausgeglichen

Trotzdem konnten die Bütteler kurz vor Ende noch einmal zum 6:6 ausgleichen. Doch nach dem Fünfsatz-Drama von Enrico Linnemann gegen Gurshchenko, der sich an diesem Tag als unbezwingbare Festung erwies, war die Luft raus.

Einen Tag später musste die Erste Jungen 15 in den Kreis Stade an die Elbe reisen. Dort warteten die beiden Teams des TTC Drochtersen.

Zu hoch verloren

Gegen Drochtersen II als stärkeres Team war schon mit größeren Schwierigkeiten gerechnet worden. Letztlich fiel das Ergebnis mit 2:8 aber doch etwas zu hoch aus.

Kämpferisch ließen die Bütteler auch nichts vermitteln, doch fehlte oftmals das letzte Bisschen Fortune. Das gilt insbesondere für das Spiel von Corvin von Lien gegen Mahler, das in fünf Sätzen verloren ging.

Es bleibt bei zwei Zählern

Fabian Holler und Enrico Linnemann waren es schließlich, die in den Einzeln die beiden Zähler holen. Dabei blieb es.

Enge Sätze gab es auch gegen die erste Mannschaft des Gegners. Enttäuschend war auch hier das Ergebnis – ein 3:8.

Ritter und von Lien punkten

Letztlich waren es Luca Ritter und Corvin von Lien im Eingangsdoppel sowie Luca Ritter und Corvin von Lien im Einzel, die für positive Zahlen im Ergebnis sorgten.

Letztlich bleibt die Erste Jungen 15 auf dem vorletzten Tabellenplatz. Dieser soll auch gehalten werden, wenn es am morgigen Freitag zum ATS Cuxhaven zum Kellerduell geht.


Im ersten Einzeldurchgang gegen Fleestedt unterliegen Enrico Linnemann (links) und Luca Ritter (rechts).


Luca Ritter gibt Corvin von Lien (links) im Satzwechsel Tipps.


Luca Ritter ist mit dem Verlauf der Spiele in Drochtersen nicht zufrieden.


Fabian Holler und Enrico Linnemann (2. und 3. von links) holen gegen Drochtersen II die einzigen beiden Zähler.


Gegen die erste Mannschaft von Drochtersen punkten nur Luca Ritter und Corvin von Lien (von rechts) im Doppel und in den Einzeln.



siehe auch:
Ergebnisse
Tabelle
Spielbericht bei click-TT (gegen Fleestedt)
Spielbericht bei click-TT (gegen Drochtersen II)
Spielbericht bei click-TT (gegen Drochtersen)


zurueck