Aktuelles



8. Januar 2019

Das Überraschungsteam der Hinrunde: Die Zweite Jungen hat noch den "Aufstieg" geschafft.
Foto: Archiv/TSV Büttel-Neuenlande


Zwischenbilanz: Jugend

Hinrunde durchaus zufriedenstellend

VON SIMON UETRECHT

Die Winterpause bietet sich wie immer an, als Jugendwart eine erste Saisonbilanz im Jugendbereich zu ziehen.

Zuallererst gilt aber wie immer ein großer Dank natürlich allen Trainern, Mannschaftsbetreuern und Organisatoren.

Sechs Mannschaften

Ohne Eure Hilfe wären die weiterhin sechs Schüler- und Jugendmannschaften, die wir erneut in der nun vergangenen Hinrunde aufgestellt haben, und zurzeit zwei Trainingstage in der Woche im TSV nicht möglich.

Nach der einjährigen kräftezehrenden Abstinenz wegen der Sanierungsarbeiten in der Bütteler Sporthalle und dem Ausweichen in andere Ortschaften waren die Erfolge nach der Rückkehr in die geliebte Fleet-Arena zusammengefasst zufriedenstellend.

Zwei "Aufstiege" zur Rückrunde

So stehen nach der Hinrunde immerhin wieder zwei "Aufstiege" zu Buche. Im Kreisverband Cuxhaven gilt bekanntlich seit nunmehr schon zehn Jahren der Grundsatz, dass die besten Teams zur Rückrunde in einer höheren Klasse und zusammen mit den Nordkreisteams spielen.

Dieses Vorhaben schaffte in diesem Jahr wie erwartet die Zweite Schüler A souverän. Das Team von Sina Becker gab keinen Punkt ab und wurde somit ungeschlagen Erster ihrer Tabelle.

Starke Nordteams warten

Was dieser Erfolg allerdings Wert ist, wird sich in der Rückrunde zeigen, wenn das Team sich mit den starken Nordkreismannschaften messen wird.

Der Aufstieg der Zweiten Jungen kam dagegen schon etwas überraschender, freut die Bütteler Verantwortlichen aber umso mehr.

Auf den dritten Platz geschoben

Ganz bedächtig schob sich die Jungen-Reserve mit fünf Siegen, einem Unentschieden, bei zwei Niederlagen auf den dritten Tabellenplatz, der zum Aufstieg berechtigt.

Für die Zweite Jungen geht es eine Klasse höher nun aber darum, in den Spielen mitzuhalten und den ein oder anderen Punkt einzufahren.

Wieder in der Bezirksklasse

Nach einjähriger Abstinenz ist der große Bruder, die Erste Jungen, wieder in der Bezirksklasse unterwegs gewesen und schlägt sich hier durchweg positiv.

Das Team schließt die Hinrunde letztlich mit zwei Siegen, drei Niederlagen und einem Unentschieden auf dem fünften von sieben Plätzen ab.

Unnötige Punkteteilung

Soweit sieht man sich aber im Soll, wenngleich die Punkteteilung in Fredenbeck unnötig war, da dadurch der vierte Platz verspielt wurde.

Somit besteht weiterhin als Zielsetzung der vierte Platz, der nun in der Rückrunde angegriffen werden soll.

In der höchsten Schüler-Liga

Der Ersten Jungen gleich tut es die Erste Schüler A, die sogar in der Bezirksliga gemeldet ist. Letztmalig war ein Bütteler Team in der Saison 2007/08 in der höchsten Schüler-Liga des Bezirksverbandes Lüneburg aktiv.

Dort steht man nun mit vier Pluspunkten zwar auf den vorletzten Platz, jedoch mit deutlichem Vorsprung vor dem Letzten und mit nur einem Punkt Rückstand auf den Drittletzten.

Ziel: Mittlerer Tabellenbereich

Nachdem sich die Bütteler also einen Überblick über die noch ungewohnte Bezirksliga verschafft haben, könnte es zur Rückrunde vielleicht sogar noch besser laufen. Ziel sollte der mittlere Tabellenbereich sein.

Unsere Dritte Schüler A hat dagegen eine schwere Saison hinter sich und bleibt in der gewohnten Spielklasse.

Nur ein Pluspunkt

So schließt sie die Hinrunde in der Kreisklasse Süd mit nur einem Pluspunkt auf dem Konto auf dem letzten Platz der Tabelle ab.

Allerdings hat dieses Team einige Anfänger in seinen Reihen, die aber gewillt sind, sich weiter zu verbessern. So werden sich schon bald die ersten Erfolge einstellen.

Jüngste mit großen Fortschritten

Große Fortschritte machen unsere Jüngsten von der Schüler B. Betreuer Michael Onken hat einen gut gefüllten Kader, der ständig rotiert.

So gibt es eine gesunde Mischung aus Spielern, die bereits ihre zweite Saison spielen sowie Anfängern und Anfängerinnen.

Alle sind trainingseifrig

Alle Teammitglieder sind trainingseifrig. So ist es auch nicht verwunderlich, dass sich die ersten Erfolge in Form von zwei Siegen eingestellt haben. Weitere Siege waren möglich.

Die Schüler B landet nach der Hinrunde auf einem guten sechsten Tabellenplatz und kann nun frische Kräfte sammeln.

In der Rückrunde durchstarten

In der Rückserie soll dann in der 2. Kreisklasse Süd wieder voll durchgestartet werden und die Bilanz von 4:12 Punkten nochmal getoppt werden.

Alles in allem kann sich der kleine Verein TSV Büttel-Neuenlande also wieder sehen lassen. Mit immerhin sechs Jugendteams gehören wir weiter zu den mannschaftsstärksten Vereinen im Kreisverband Cuxhaven.

Auch andere Aktivitäten

Das ist eine Tatsache, auf die man durchaus stolz ist und auch sein kann! Und auch neben dem "normalen" Punktspielbetrieb gab es einige Aktivitäten.

So gab es im Herbst bei den Kreismeisterschaften beim OSC Bremerhaven im Einzel allerdings keine nennenswerten Erfolge. Besser machte es eine Bütteler Aktive dann aber im Doppel.

Bronze im Doppel geholt

Hier holte die jüngste Teilnehmerin, Nila Linnemann, im Schülerinnen-C-Doppel die Bronzemedaille, der sie sich allerdings schon vor Start der Runde sicher sein konnte.

Bei nur sieben Gesamtstarterinnen im Schülerinnen-C-Bereich konnten auch nur drei Doppel an den Start gehen. Trotzdem soll dieser kleine Erfolg nicht geschmälert werden.

14 Teilnehmer an zwei Tagen

Insgesamt war der TSV Büttel-Neuenlande an zwei Turniertagen mit insgesamt 14 Teilnehmern zufriedenstellend vertreten.

Und zum Abschluss der Hinserie läutete dann noch als letzter Höhepunkt die alljährliche kleine Tischtennis-Jugend-Weihnachtsfeier im Rahmen des letzten Trainings vor den Ferien die wohlverdiente Winterpause ein.

Erstmals American Football

Die Teilnehmerzahl von knapp 20 Kindern und Jugendlichen war wieder großartig. Diverse Ballspiele, unter anderem erstmals auch American Football im Aufwärmspiel und eine Biathlon-Staffel, Darts sowie kleine Knabbereien, Bockwürstchen und viel Spaß rundeten eine anstrengende Hinserie damit ab.

Trainingsbeginn für die Jugendlichen ist bereits am morgigen Mittwoch, 9. Januar, 17 Uhr in Büttel. Als Jugendwart wünsche ich eine erfolgreiche Rückrunde.


siehe auch:
Mannschaften


zurueck