Aktuelles



10. November 2017

Manuel Uetrecht zeigt es: Der TSV Büttel-Neuenlande ist einer von 171 Vereinen, die eine Förderung erhalten haben.
Fotos: Axel Steffens/TSV Büttel-Neuenlande


Abteilung: Geld von der Wespa

40 Euro für neue Tischtennisplatten

VON CHRISTOPH BOHN

BREMERHAVEN. 400 Euro hat die Tischtennisabteilung von der Weser-Elbe Sparkasse (Wespa) für neue Spieltische erhalten. Das Geld stammt aus der Sportförderung des Geldinstituts.

Der TSV Büttel-Neuenlande hat als einer von 171 Empfängern Geld erhalten. Zur offiziellen Übergabe waren Axel Steffens, Geschäftsführer des Vereins, und Manuel Uetrecht, Leiter de Tischtennisabteilung, in die Wespa-Hauptstelle nach Bremerhaven gefahren.

Zu Putlitz würdigt Bedeutung des Sports

Der Sport sei ein unverzichtbarer Bestandteil für das soziale Miteinander und stärke das Gemeinschaftsgefühl, betonte Wespa-Vorstandsmitglied Alexander zu Putlitz. Es zählten Werte wie Teamgeist und Fairness.

"Die Sportförderung in Stadt und Land gehört untrennbar zum Selbstverständnis der Weser-Elbe Sparkasse", unterstrich zu Putlitz. "Dabei setzen wir bewusst auf unser Sport-Fonds-Konzept, das verschiedene Fördermöglichkeiten bietet, die zum Teil aufeinander aufbauen oder sich ergänzen."

Ausschüttung zweimal Jährlich

Eine der Säulen ist die Projektförderung zugunsten der Vereinsarbeit. Die Ausschüttungen aus dem Sport-Fonds für Projekte finden zweimal im Jahr statt.

Steffens und Uetrecht sind auf jeden Fall sehr erfreut und dankbar für die Unterstützung: "Die Sportförderung ist eine schöne und wichtige Sache für den Kreis Cuxhaven und die Stadt Bremerhaven."


siehe auch:
Die Sportförderung der Wespa (pdf, externer Link)


zurueck