Aktuelles



11. Oktober 2017

3. Kreisklasse Süd, Herren
9:5
TV Schiffdorf II Dritte Herren

Auf Sina Becker (links) ist Verlass. Einen Einzelsieg trägt sie immer bei.
Fotos: Christoph Bohn/TSV Büttel-Neuenlande


Dritte Herren: Wieder kein Punkt

Zu später Anlauf aufs Unentschieden

VON CHRISTOPH BOHN

SCHIFFDORF. Zu spät aufgebäumt – anders kann man das 5:9 der Dritten Herren beim TV Schiffdorf II nicht beschreiben.

Die Bütteler sind mittlerweile dafür bekannt, dass sie auch große Rückstände noch wieder ausgleichen. In Schiffdorf sah es zum Ende hin auch so aus, was die Gastgeber ziemlich unwillig zur Kenntnis nahmen.

Mühsamer Fünfsatz-Sieg

Nur mit größter Mühe hatten Sina Becker und Frank Garden im Doppel gegen Szychowiak/ Duetsch einen 3:2-Sieg erkämpft. Somit gingen die Bütteler immerhin mit 1:2 aus den Eingangsdoppeln.

Niklas Bär und Christoph Bohn sowie Uwe von Oesen und Stefan Ketelhut hatten zum Teil zwar enge Sätze, konnten sich letztlich aber nicht durchsetzen.

Becker und Garden verkürzen

Auch in den ersten drei Einzeln gelang den Büttelern kein Stich, wenn es auch hier wieder einige enge Sätze gab. Erst Sina Becker (3:0 gegen Lange) sowie Frank Garden (3:0 gegen Getreu) konnten den Abstand auf 3:5 verkürzen.

Bär konnte gegen Duetsch nicht viel ausrichten, und von Oesen scheiterte unglücklich im fünften Satz gegen Dix. Beim 7:3 aus ihrer Sicht bereiteten sich die Schiffdorfer schon auf ein baldiges Ende vor.

Strich durch die Rechnung

Doch hier machten die Bütteler ihnen einen dicken Strich durch die Rechnung. Bohn ließ sich nicht aus der Ruhe bringen, brachte Kranz an den Rand der Verzweiflung und siegte mit seinen typischen Nicht-Tischtennis-Schlägen 3:2.

Ketelhut setzte mit einem 3:0-Sieg gegen Lange noch einen drauf. Und zwischenzeitlich hatte Garden in einem vorgezogen Spiel Duetsch besiegt.

Ausgleich wäre möglich gewesen

Auf 7:8 hätten die Bütteler noch herankommen können, um dann im Schlussdoppel, für das von Oesen und Ketelhut schon ihre Schläger schärften, ausgleichen zu können.

Doch es blieb beim "hätte": Becker unterlag Szychowiak in drei äußerst engen Sätzen, und Bär leider sehr klar Getreu. Damit war der Drops gelutscht.

Gardens Spiel zählt nicht mehr

Die Mienen der in der Halle verbliebenen Schiffdorfer hellten sich merklich auf, als sie das 9:5 auf dem Spielbogen eintragen und Wurst, Frikadellen sowie Getränke herausholen konnten. Gardens Spiel kam nicht mehr in die Wertung.

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass der Dritten Herren in entscheidenden Momenten immer noch der letzte Biss zum Sieg fehlt. Das muss sich ändern, wenn man die Klasse halten möchte. Immerhin steigen dieses Mal drei Teams ab.

Am Montag in Beverstedt

Der Grundstein für den Klassenerhalt soll am kommenden Montag gelegt werden. Dann treten die Bütteler bei der SG Beverstedt III an.


Der einzige Bütteler Sieg im Doppel: Frank Garden (rechts) und Sina Becker punkten.


Stefan Ketelhut ist extrem unzufrieden. Doch einen Sieg holt er auch.


Niklas Bär hat noch nicht wieder zu seinem Spiel zurückgefunden. Er gewinnt kein Spiel.


Frank Garden ist eine Bank. Mehr als zwei Einzelsiege und ein Erfolg im Doppel geht nicht.


Ratlosigkeit: Uwe von Oesen (links) und Stefan Ketelhut überlegen, was noch zu machen ist.



siehe auch:
Ergebnisse
Drite Herren
Spielbericht bei click-TT


zurueck