Aktuelles



11. Dezember 2017

4. Kreisklasse Süd, Herren
9:4
TSV Hollen IV Vierte Herren

Werner Schöwe steuert insgesamt zwei Zähler zum Bütteler Konto bei.
Fotos: Michael Onken/TSV Büttel-Neuenlande


Vierte Herren: Verdient verloren

Niederlage im letzten Hinrundenspiel

VON MICHAEL ONKEN

HOLLEN. Im letzten Hinrundenspiel musste die Vierte Herren beim TSV Hollen IV antreten. Ohne Mannschaftsführer Bernd Matuttis verlor man die Begegnung mit 4:9.

Aus den Eingangsdoppeln ging man wie so oft in dieser Saison mit einem 1:2 Rückstand raus. Werner Schöwe/ Michael Onken gewannen gegen Kurt Zimmermann/ Rieke Gollin in vier Sätzen.

Knappe Fünfsatz-Niederlage

Hartmut Danne/ Heinz-Georg (Schorsch) Beckhusen verloren knapp in fünf Sätzen gegen Dirk Gollin/ Hans-Peter Nitsche.

Nichts zu holen gab es für Rolf Ehresmann/ Tom Zehmke (Erste Jungen). Sie verloren klar in drei Sätzen gegen Udo Lehmann/Heiner Schnaars.

Oberes Paarkreuz scheitert

Das obere Paarkreuz konnte in der ersten Einzelrunde keinen Punkt beisteuern. Werner verlor in drei Sätzen gegen die Jugendersatzspielerin Rieke Gollin.

Nicht viel besser erging es Michael gegen Zimmermann, hier musste Michael sich klar in vier Sätzen geschlagen geben.

Hartmut geht über volle fünf Sätze

Hartmut musste gegen Nitsche über die vollen fünf Sätze gehen, leider gab er den fünften zu acht ab und musste seinem Gegner zum Sieg gratulieren.

Rolf konnte die beiden ersten Sätze ausgeglichen gestalten, wobei er den ersten zu neun abgab und den zweiten zu zehn gewann. Satz drei und vier ging dann aber recht klar an D. Gollin.

Vierte liegt 1:6 zurück

Somit stand es 1:6 aus Sicht der Vierten, und nun war das untere Paarkreuz gefordert. Hier spielte Tom sehr stark gegen Lehmann, gewann die ersten beiden Sätze und verlor den dritten Satz knapp mit 10:12.

Danach stellte sich sein Gegner immer besser auf seine Spielweise ein und so musste Tom sich nach starker Leistung doch noch in fünf Sätzen geschlagen geben.

Schorsch macht es besser

Besser machte es Schorsch, er gewann die ersten beiden Sätze. Danach gab es einen kleinen Bruch in seinem Spiel, und er musste die nächsten beiden Sätze abgeben.

Im fünften Satz ging es hin und her mit dem besseren Ende für Schorsch. Somit stand es "nur" noch 2:7.

Oberes Kreuz holt zwei Punkte

Das obere Paarkreuz konnte in der zweiten Einzelrunde beide Partien gewinnen. Werner gewann gegen Zimmermann recht deutlich in vier Sätzen.

Mit dem gleichen Ergebnis konnte Michael gegen R. Gollin gewinnen, wobei hier Michael seine Sätze knapp gewann. Damit verkürzten die Mannen von der Fleet auf 4:7.

Mittleres Kreuz findet nicht ins Spiel

Jetzt war das mittlere Paarkreuz gefordert. Leider fanden Rolf und Hartmut so gar nicht in ihr Spiel. Hartmut musste nach drei Sätzen D. Gollin zum Sieg gratulieren.

Rolf erging es nicht viel besser. Auch für ihn gab es gegen Nitsche eine Niederlage in drei Sätzen.

Hollen siegt nach drei Stunden

Nach knapp zwei Stunden Spielzeit gratulierte man dem TSV Hollen IV zum verdienten Sieg. Beim anschließenden gemütlichen Teil wurde bei Bockwurst und Kaltgetränk das Spiel nochmal analysiert.
Tom springt kurzfristig ein

Ein großes Dankeschön geht an Tom Zehmke fürs Aushelfen und an Schorsch, der kurzfristig für den erkrankten Stefan Gigel einsprang.

Die Vierte Herren schließt die Hinrunde trotz der Niederlage als Tabellenzweiter ab, was vor der Saison keiner für möglich gehalten hat. Möglich machte das der TSV Lunestedt VII, der falsch aufstellte.


Heinz-Georg Beckhusen holt den ersten Zähler im ersten Einzeldurchgang.


Jugendersatzspieler Tom Zehmke (links) unterliegt im Einzel unglücklich im fünften Satz.


Rolf Ehresmann kann in Hollen nicht punkten.


Hartmut Danne steht im ersten Einzel kurz vor einem Sieg, unterliegt aber in fünf Sätzen.



siehe auch:
Ergebnisse
Vierte Herren
Spielbericht bei click-TT


zurueck