Aktuelles



12. Dezember 2017

3. Kreisklasse Süd, Herren
9:7
TSV Ringstedt III Dritte Herren

Die Schlussphase: Während Ersatzspieler Michael Onken (links) noch vergeblich kämpft, versuchen Uwe von Oesen und Stefan Ketelhut (3. und 4. von links), das Unentschieden herbeizuführen.
Fotos: Christoph Bohn/TSV Büttel-Neuenlande


Dritte Herren: Bittere Niederlage

Genickbruch durch Doppelschwäche

VON CHRISTOPH BOHN

RINGSTEDT. Das war bitter für die Dritte Herren: Mit einem Netzroller im fünften Satz des Abschlussdoppels entschied der TSV Ringstedt III das Punktspiel 9:7 für sich.

Dabei hatten die Bütteler eine dramatische Aufholjagd hingelegt. Doch letztlich brach ihnen die Tatsache das Genick, dass sie mit 0:3 aus den Eingangsdoppeln gekommen waren.

Doppel punkten nicht

Hier funktionierten weder die Neuaufstellung zweier Doppel – für die verhinderten Frank Garden und Niklas Bär waren Tjorge Meyer (Erste Jungen) und Michael Onken (Vierte Herren) eingesprungen – noch das altbewährte Doppel eins aus Uwe von Oesen und Stefan Ketelhut.

Die beiden neuen Doppel – Tjorge Meyer/ Christoph Bohn und Sina Becker/ Michael Onken – unterlagen allerdings beide in fünf Sätzen. Von Oesen/ Ketelhut brachten es nur auf vier Sätze.

Oberes Kreuz gibt alles

Nach diesem einschneidenden Erlebnis gab das obere Paarkreuz der Bütteler alles: Jugendersatzspieler Meyer schlug Schramm in fünf Sätzen, von Oesen tat das gleiche mit Kamp.

Ab hier hinkten die Bütteler ständig einen bis zwei Zähler hinterher. Das mittlere Paarkreuz mit Becker und Bohn brachte es insgesamt auf eine 2:2-Bilanz, das untere mit Onken und Ketelhut auf eine 1:2-Bilanz.

Motor der Aufholjagd

Der Motor der Aufholjagd blieb aber das obere Paarkreuz, das an diesem Tag mit insgesamt vier gewonnenen Spielen dafür sorgte, dass die Dritte Herren den Anschluss nicht verlor.

Im Abschlussdoppel wollten von Oesen und Ketelhut gegen Schramm/ Kamp nun für den Ausgleich sorgen. Es war ein enges Spiel, das am Ende für die Ringstedter ausging, die sich schon fast mit dem Punktverlust abgefunden hatten.

Auf dem vorletzten Platz

Durch diese Niederlage rutschte die Dritte Herren zum Ende der Hinrunde auf den vorletzten Platz, sitzt also im Abstiegsfahrstuhl.

Allerdings ist die Lage nicht hoffnungslos, denn bis auf den Tabellenletzten Beverstedt III sind alle Teams nur jeweils einen Punkt voneinander entfernt.


Sina Becker und Michael Onken (von links) scheitern im Eingangsdoppel im fünften Satz.


Im ersten Einzel verliert Sina Becker noch, doch im zweiten ist sie erfolgreich.


Auch Stefan Ketelhut (rechts) unterliegt knapp im ersten Einzel, siegt aber im zweiten Spiel.


Uwe von Oesen (rechts) lässt im Einzel nichts anbrennen.


Ersatzspieler Tjorge Meyer (rechts) überzeugt durch zwei Siege.



siehe auch:
Ergebnisse
Dritte Herren
Spielbericht bei click-TT


zurueck