Aktuelles



14. November 2019

3. Kreisklasse Süd, Herren
5:9
Zweite Herren SG Frelsdorf/Appeln/Wollingst

Schade: Bernd Matuttis (links) und Hartmut Danne (rechts) unterliegen als einziges Bütteler Doppel.
Fotos: Christoph Bohn/TSV Büttel-Neuenlande


Zweite Herren: Kellerduell verloren

Jetzt droht das Abstiegsgespenst

VON CHRISTOPH BOHN

BÜTTEL. So wird das nichts mit dem Klassenerhalt: Die Zweite Herren hat das Kellerduell mit der SG Frelsdorf/ Appeln/ Wollingst 5:9 verloren.

Die Gegner aus der Gemeinde Beverstedt, die nach vielen Jahren das erste Mal wieder in der Fleet-Arena antraten, hatte die Bütteler durch einen Sieg gegen Kührstedt IV überholt und auf einen Abtiegsplatz geschickt. Deswegen war die Zweite Herren eigentlich zum Siegen verdammt.

Mit sieben Akteuren

Um das zu erreichen, entschied man sich wegen der guten Personallage, mit sieben Akteuren anzutreten. Geplant waren eigentlich sogar acht, doch Frank Garden fiel wegen einer Verletzung nach seiner Aushilfe bei der Ersten Herren aus.

Nach den Doppeln sah es eigentlich auch ganz positiv aus. Michael Onken und Werner Schöwe sowie Niklas Bär und Christoph Bohn punkteten. Nur Bernd Matuttis und Hartmut Danne unterlagen.

Katastrophe in den Einzeln

Doch die erste Einzelserie wurde zur Katastrophe. Hier konnte lediglich Bohn punkten – 3:0 gegen Wendt. Büttel lag 3:6 hinten.

Der zweite Durchgang wurde etwas besser. Hier siegten Bär (3:2 gegen Wendt) und abermals Bohn (3:1 gegen Wohlers).

Viele enge Sätze

Eng wurde es aber dafür in mehreren Sätzen. So hätten Onken, Danne und Schöwe die Chance auf mehr gehabt.

Insbesondere Schöwe war sichtlich unzufrieden mit seiner Fünfsatzniederlage (8:11 im fünften Satz)gegen H.J. Schönfeldt.

Eng reicht nicht

Doch eng reicht nicht. Am Ende stand nur ein 5:9 auf dem Spielbogen und damit eine Niederlage.

Somit bleibt den Zweite Herren auf dem vorletzten Tabellenplatz. Und das Spiel am Montag verheißt keine Besserung.

Tabellenführer kommt

Mit dem TV Loxstedt III kommt der Tabellenführer in die Fleet-Arena, der bisher nur einen Punkt abgegeben hat.


Skeptische Blicke, aber ein Sieg (von links): Michael Onken und Werner Schöwe sind im Doppel erfolgreich.


Oben sind die Frelsdorfer eine Festung. Da kann Michael Onken (rechts) nichts ausrichten.


Sein erstes Einzel geht verloren, aber im zweiten reißt sich Niklas Bär (Mitte) zusammen und siegt in fünf Sätzen.


Hartmut Danne (links) kann seine Niederlagenserie immer noch nicht durchbrechen.


Da hilft auch beten nicht. Das Kellerduell geht verloren.


Der Gegner von Dennis Schubert (rechts) ist nicht nur größer, sondern auch sicherer.



siehe auch:
Ergebnisse
Tabelle
Spielbericht bei click-TT


zurueck