Aktuelles



15. Februar 2019

Kreispokal Achtelfinale, Jungen
0:5
Erste Jungen TSV Lamstedt
Bezirksklasse Nord, Jungen
2:8
TSV Gnarrenburg Erste Jungen

Beim Pokalspiel gegen den Niedersachsenligisten Lamstedt nützen die Ballkünste von Spitzenspieler Tjorge Meyer (rechts) wenig. immerhin holt er den einzigen Satz. Kjell Jacob (Mitte) am Nachbartisch geht leer aus.
Fotos: Simon Uetrecht/TSV Büttel-Neuenlande


Erste Jungen: Licht und Schatten

Aus im Pokal und Sieg im Punktspiel

VON SIMON UETRECHT

BÜTTEL/GNARRENBURG. Licht im Punktspiel und Schatten im Kreispokal gab es am vergangenen Wochenende für die Erste Jungen.

An einem Doppelspieltag unterlag man erst im Kreispokal-Achtelfinale klar dem Niedersachsenligisten TSV Lamstedt.

Ligakonkurrenten besiegt

Am wichtigeren darauffolgenden Punktspiel bezwang man aber den direkten Ligakonkurrenten TSV Gnarrenburg auswärts mit 8:2.

Zum Pokalspiel ist nicht viel zu sagen. Zu überlegen präsentierte sich der TSV Lamstedt in der Fleet-Arena.

Nur ein Satz im Pokal

Nur einen Satz konnten die Bütteler dabei erringen. Diesen holte Büttels Spitzenspieler Tjorge Meyer.

Aber letztlich musste auch er neben seinen Kollegen Kjell Jacob und dem kurzfristig eingesprungenen Dennis Schubert (Zweite Jungen) nach nicht einmal einer Stunde Spielzeit artig den Lamstedtern zum Einzug ins Viertelfinale gratulieren.

Betreuer etwas enttäuscht

"Ich hätte schon gedacht, dass wir ein bisschen besser mithalten können" stellte Betreuer Simon Uetrecht nach dem zu schnellen Spielende fest.

Besser machten es die Bütteler Schützlinge dann aber am darauffolgenden Sonnabend im Punktspiel.

Konzentriert im Punktspiel

Neu konzentriert ging das Team um Tjorge Meyer, Kjell Jacob, Tim Decker sowie Enrico Linnemann (Schüler A) in Gnarrenburg an die Tische.

Nach ausgeglichenem Anfang erspielten sich die Bütteler nach und nach mehr Vorteile und waren insbesondere in den finalen Satzphasen wacher. Der Lohn war ein verdienter 8-2-Erfolg gegen einen direkten Konkurrenten um den zum Ziel gesetzten vierten Tabellenrang.

Morgen wartet der Tabellenführer

Bereits am morgigen Sonnabend geht es schon weiter in der Rückrunde der Bezirksklasse Nord. Dann allerdings werden die Trauben gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer TSV Otterndorf wahrscheinlich zu hoch hängen.

Die Bütteler müssen auch noch auf einige Stammkräfte verzichten. Eine Verlegung war aufgrund des engen Terminkalenders kurzfristig nicht mehr möglich.


Mit frischem Schwung treten die Bütteler – (von rechts) Tjorge Meyer, Kjell Jacob, Tim Decker und Ersatzspieler Enrico Linnemann – beim TSV Gnarrenburg an. Mit Erfolg.



siehe auch:
Kreispokal
Ergebnisse
Tabelle
Spielbericht bei click-TT (gegen Lamstedt)
Spielbericht bei click-TT (gegen Gnarrenburg)
Kreispokal bei click-TT


zurueck