Aktuelles



15. September 2017

Zusammen mit Pia Gollin vom TSV Lunestedt holt Kjara Jacob (rechts) den zweiten Platz im Doppel der Schülerinnen A.
Fotos: Sina Becker, Simon Uetrecht/TSV Büttel-Neuenlande


Turniere: Kreismeisterschaften

Dreimal Edelmetall für die Bütteler

VON SIMON UETRECHT

BREMERHAVEN. Mit insgesamt 13 Aktiven konnte der TSV Büttel-Neuenlande bei den diesjährigen Jugendkreismeisterschaften wieder auf ein gutes Meldeergebnis zurückblicken.

Bei der zweittätigen Veranstaltung, die zum dritten Mal wieder in ausgezeichneter Weise vom OSC Bremerhaven in der Seestadt ausgerichtet wurde, gab es nach der Durststrecke im vergangenen Jahr nun auch endlich wieder Edelmetall für den Verein von der Fleet.

Dreimal auf dem Siegertreppchen

Dreimal standen Bütteler Akteure am Ende auf dem Siegertreppchen. Leider nicht in den Königsdisziplinen im Einzel, dafür aber umso mehr dann im Doppel.

So wurde Kjara Jacob zusammen mit Pia Gollin vom TSV Lunestedt zweite Kreismeisterin im Schülerinnen-A-Doppel. Fast das gleiche Kunststück gelang Lena Kanthack zusammen mit Helene Jürgens vom TSV Ringstedt bei den Schülerinnen B. Sie wurde letztlich ausgezeichnete Dritte und holte damit Bronze.

Silber bei den Schülern B

Fabian Holler und Enrico Linnemann rundeten den kleinen Erfolg mit ihrer Silbermedaille im Schüler-B-Doppel ab.

Zuvor war das Abschneiden im Einzel zufriedenstellend. Wenngleich hier eben kein großer Erfolg gefeiert werden konnte, waren alle Bütteler Aktive mit Eifer bei der Sache und vertraten ihre Farben entsprechend.

Zumindest in die K.o.-Runde

Bereits am Sonnabend war Kjara Jacob im Schülerinnen-A-Bereich zumindest aus der Gruppe in die erste K.o.-Runde eingezogen, scheiterte hier aber sogleich. Gleiches Schicksal ereilte Tom Zehmke bei den A-Schülern.

Die weiteren Bütteler Teilnehmer am Sonnabend waren Niklas Grube und Tom Schirrmacher bei den Jüngsten im Schüler-C-Bereich. Sie gewannen zumindest nach ihrem Scheitern in der Gruppe immerhin noch ein Trostrundenmatch.

Größere Gruppe am Sonntag

Am Sonntag war der TSV dann mit einer weitaus größeren Gruppe in der Halle beim Nordseestadion vertreten. So kämpften Tjorge Meyer und Dennis Schubert in der Jungen-Konkurrenz.

Während Tjorge die Gruppe überstand, scheiterte Dennis in selbiger. Für Tjorge, der eigentlich noch bei den A-Schülern hätte starten können, war dann aber ebenfalls schnell Schluss im Achtelfinale.

Lichtblicke bei den Schüler B

Bei der größten Bütteler Gruppe im Schüler-B-Bereich zeigten sich dann aber vereinzelt Lichtblicke. Fabian Holler, Enrico Linnemann, Lukas Kanthack, Corvin von Lien und, erstmalig dabei, auch Luca Ritter überstanden mit gutem Spiel die Gruppenphase und zogen allesamt ins Achtelfinale ein.

Hier war dann leider außer für Fabian und Enrico für alle anderen Schluss. Nichtsdestotrotz ist das Überstehen der Gruppenphase schon ein großer Erfolg für die restlichen Teilnehmer. Fabian und Enrico scheiterten dann jeweils im Viertelfinale an den beiden späteren Finalisten.

Furore in der Trostrunde

Vorher waren noch Lena Kanthack bei den Schülerinnen B und Ben Schlickowey bei den B-Schülern in der Gruppe ausgeschieden. Beide sorgten aber später mit Sieg um Sieg in der Trostrunde für Furore und konnten diese fast gewinnen.

Als Betreuer fungierten am Sonnabend Sina Becker und am Sonntag Manuel und Simon Uetrecht. Mitgereist als Unterstützung waren auch viele Elternteile, sodass die Stimmung und Unterstützung, sowie das gesamte Auftreten des TSV Büttel-Neuenlande wieder einmal sehr positiv war.


Fabian Holler und Enrico Linnemann (Mitte, von links), holen Silber im Doppel bei den Schülern B.


Gespanntes Warten auf der Tribüne: das Bütteler Spielerlager.


Ben Schlickowey (links) sorgt für Furore in der Trostrunde der Schüler B.


Tjorge Meyer in Aktion. In der Altersklasse der Jungen scheitert er erst im Achtelfinale.


Im Schüler-A-Doppel scheitert Tom Zehmke (von rechts) zusammen mit Leonas Hauser (rechts) vom TV Schiffdorf.


Im Einzel scheidet Kjara Jacob (rechts) in der ersten K.o.-Runde der Schülerinnen A aus.


Siegerehrung der Schüler B im Doppel mit Fabian Holler und Enrico Linnemann (3. und 4. von links).


Siegerehrung der Schülerinnen B im Doppel mit Lena Kanthack (links).



siehe auch:
Mannschaften
Kreismeisterschaften bei click-TT


zurueck