Aktuelles



15. Dezember 2017

Kreisklasse Süd, Jungen
0:7
Hagener SV Zweite Jungen

Dennis Schubert (links) muss sich nur im ersten Satz gegen Nina Stündl zusammenreißen.
Fotos: Simon Uetrecht/TSV Büttel-Neuenlande


Zweite Jungen: Leichter Sieg

Kein Erbarmen mit Ersatzspielern

VON SIMON UETRECHT

HAGEN. Es war ein nicht erwarteter leichter Gang für die Zweite Jungen in ihrem letzten Hinrundenspiel. Beim Hagener SV siegte man auswärts klar mit 7:0.

Allerdings war dieser Sieg eben nicht so schwer wie erwartet, da die Hagener nicht mit ihrer besten Mannschaft antreten konnten. So fehlte den Hagenern die Nummer eins und vier.

Spielerinnen können nicht mithalten

Diese wurden von zwei Nachwuchsspielerinnen ersetzt, die den älteren Jungen allerdings noch nicht zusetzen konnten.

Die Bütteler, in Bestbesetzung mit Peer Busekroos, Torge Hannken, Björn Tietjen und Dennis Schubert, zeigten im Spielverlauf daher kein Erbarmen und gaben letztlich nur einen Satz ab.

Auf Platz drei

So war der Sieg dann auch schnell erkauft und die verdiente Weihnachtspause eingeläutet.

Auf einem hervorragenden dritten Tabellenplatz hinter der eigenen Ersten und dem TV Loxstedt schließt die Zweite Jungen nunmehr die Hinrunde in der Kreisklasse Süd ab.

Nicht aufgestiegen

Zur Rückserie tritt das Team dann in der 2. Kreisklasse an und kann hier dann weiter sein Können zeigen.


Schon in den Doppeln ist es verhältnismäßig einfach für die Bütteler: Dennis Schubert und Peer Busekroos (4. und 5. von links) geben den einzigen Satz im gesamten Spiel ab.



siehe auch:
Ergebnisse
Zweite Jungen
Spielbericht bei click-TT


zurueck