Aktuelles



16. Januar 2018

3. Kreisklasse Süd, Herren
9:6
Dritte Herren TSV Sellstedt II

Die Ersatzspieler Tjorge Meyer und Michael Onken (von links) beim Doppel. Insgesamt holen sie vier Punkte für Büttel.
Fotos: Christoph Bohn (5), Lutz Hägermann (2)/TSV Büttel-Neuenlande


Dritte Herren: Enge Kiste

Starke Ersatzspieler verhelfen zum Sieg

VON CHRISTOPH BOHN

DEDESDORF. Mit diesem Ergebnis hatte bis zum Schluss keiner gerechnet. Mit einem 9:6 gegen den TSV Sellstedt II startete die Dritte Herren in die Rückrunde.

Noch in der Hinrunde waren Bütteler in Sellstedt am Erfolg gescheitert und mussten sich mit einem 8:8 zufrieden geben. Jetzt schienen die Voraussetzungen noch schlechter.

Zwei Leistungsträger fehlen

Mit Uwe von Oesen und Stefan Ketelhut fielen gleich zwei Leistungsträger für das wichtige Spiel aus. Doch mit Jugendersatzspieler Tjorge Meyer (Erste Jungen) und Michael Onken (Vierte Herren) wurde starker Ersatz gefunden.

Beide Spieler überzeugten zusammen im Doppel (3:1 gegen das Sellstedter Doppel eins, Schellong/ Trautmann) sowie im Einzel. Meyer siegte in seinen beiden Spielen.

Onken setzt den Schlusspunkt

Onken hatte im ersten Einzel gegen Trautmann schon den Sieg auf dem Schläger gehabt, unterlag dann aber noch 2:3. Dafür setzte er mit einem 3:2 gegen Bär den Schlusspunkt zum 9:6.

Überhaupt war die Schlussphase geprägt von einem zunehmenden Druck und stärker werdenden Kämpfen. Die drei letzten Einzel konnten die Bütteler jeweils in fünf Sätzen für sich entscheiden.

Fast jeder Bütteler punktet

Insgesamt kann man von einer fast geschlossenen Mannschaftsleistung sprechen, denn beinahe alle Bütteler Spieler konnten punkten. So überzeugte auch Frank Garden auf der ganzen Linie und mit weißer Weste.

Einzig Teamchef Christoph Bohn fiel aus dem Rahmen, verlor beide Einzel sowie zusammen mit Bär beide Doppel - auch das Schlussdoppel war bereits verloren, bevor Onken den Abend rettete. "Jeder Pappaufsteller hätte besser gespielt als ich", meinte Bohn zerknirscht.

Abstiegsplatz verlassen

Letztlich endete das Spiel aber mit zwei Punkten für die Gastgeber, die sich so wieder von den Abstiegsplätzen befreien konnten. Eng war es trotzdem, waren sich am Ende alle beim gemeinsamen Abschlussmahl einig.

Die Dritte Herren ist aber noch lange nicht sicher. Dem Team stehen noch eine Menge an wichtigen Spielen bevor, in denen Punkte gesammelt werden müssen.

Auch gegen Lintig Punkte nötig

Am Donnerstag ist der MTV Lintig II zu Gast in der Exilhalle in Dedesdorf. In der Hinrunde konnten beim derzeitigen Tabellensiebten auswärts zwei Punkte eingefahren werden.


Die Nerven liegen blank. Lange Zeit glaubt von den Büttelern niemand auch nur an ein Unentschieden.


Niklas Bär (rechts) braucht ein wenig, um wieder in sein Spiel zu finden. Letztlich trägt er aber auch einen Sieg bei.


Sina Becker (links) hängt sich voll rein.


Taktiker unter sich: Frank Garden (links), der selber am Ende mit weißer Weste die Halle verlässt, gibt Michael Onken wertvolle Tipps.


Michael Onken (Mitte) kämpft wie ein Löwe und sorgt für den Siegpunkt.


Zum Glück zählt das erfolglose Abschlussdoppel von Christoph Bohn (links) und Niklas Bär nicht mehr.



siehe auch:
Ergebnisse
Dritte Herren
Spielbericht bei click-TT


zurueck