Aktuelles



18. Februar 2019

2. Kreisklasse Süd, Herren
7:9
TSV Hollen III Zweite Herren

Teamchef Michael Onken (links) fischt jeden Ball zurück auf den Tisch. Im zweiten Einzel trägt ihm diese Gewandheit einen klaren Sieg ein.
Fotos: Sina Becker/TSV Büttel-Neuenlande


Zweite Herren: Die ersten Punkte

Revanche für die Hinrunde

VON TJORGE MEYER

HOLLEN. Die Zweite Herren hat die ersten Punkte in der Saison eingefahren. Beim TSV Hollen III gelang ein 9:7-Sieg.

Nachdem man in der Hinrunde noch 7:9 in eigener Halle verloren hatte, wollte die "Zwote" jetzt endlich die ersten Punkte einfahren.

Keiner rechnet mit Erfolg

Aber so richtig hatte keiner damit gerechnet, insbesondere da man auch mit Sina Becker und Heinz-Georg Beckhusen (beide Dritte Herren) als Ersatz für Benjamin Bär und Gerold Menze antreten musste.

In den Doppeln gab es gleich ein paar Überraschungen. Doppel eins mit Kjell Jacob und Tjorge Meyer verlor klar mit 3:1 gegen das gegnerische Doppel zwei Seedorf/ Vogt.

Doppel zwei siegt glatt

Hingegen gewann Büttels Doppel zwei um Uwe von Oesen und Michael Onken glatt ebenfalls mit 3:1. Im Duell der Doppel drei verloren Sina und "George" leider ebenfalls in vier Sätzen.

Der vorläufige Rückstand sollte auch erst mal erhalten bleiben. Denn in der ersten Einzelrunde lief nicht viel zusammen.

Rückstand gedreht

Lediglich Tjorge gewann gegen Hollens Nummer zwei mit 3:0, wobei er im ersten Satz noch einen 3:10-Rückstand zu einem 14:12 drehte, sowie Sina in einem Fünfsatz-Krimi gegen Knodel.

Damit stand es 3:6 aus Bütteler Sicht. Allerdings gab noch Diskussionen das Internationale Tischtennisregelwerk betreffend, die zu einigem Unmut seitens der Bütteler führten.

Unmut verursacht Wende

Vielleicht verursachte dieser Unmut ja auch die Wende im zweiten Durchgang. Tjorge gewann souverän gegen Seedorf, wobei man den Eindruck bekam, dass dieser wie in der Hinrunde schon sehr unzufrieden mit der Situation war.

Ebenso konnte sich Kjell in fünf Sätzen gegen Wendlandt durchsetzen. Im mittleren Paarkreuz gewannen Uwe und Michael gleich beide mit 3:0.

Auf einmal Führung

Sina konnte ihr Spiel unten wieder gewinnen, womit man fünf Punkte in Folge gemacht hatte. Somit stand es auf einmal 8:6 für Büttel.

Der erste Punkt der Saison war schon sicher. Aber klar war: Da ging noch mehr. Das sechste Einzel ging allerdings leider in drei Sätzen an Hollen.

Abschlussdoppel muss ran

Also musste nochmal das Abschlussdoppel herhalten. Kjell und Tjorge gingen also an die Platte und verloren den ersten Satz direkt mit 5:11.

Aber die beiden rissen sich zusammen und gewannen Satz Nummer zwei und drei mit 11:8 und 11:7. Der vierte Satz ging ärgerlicherweise mit 9:11 wieder an Hollen.

Im fünften Satz durchgesetzt

Aber auch das dritte Fünfsatzspiel des Abends ging an die Bütteler. Mit 11:8 holte man nach gut drei Stunden Spielzeit den Sieg.

Mittlerweile war es auch schon viertel nach elf. Die Frikadellen der Hollener ließ man sich natürlich trotzdem noch schmecken.

Kellerduell in Kührstedt

Am morgigen Dienstag geht es dann zum Kellerduell nach Kührstedt. Hier sollen nach Möglichkeit die nächsten Punkte her.


Die Eingangsdoppel: Die Youngster Tjorge Meyer und Kjell Jacob (von links) unterliegen zwar klar, dafür punkten am Nachbartisch Michael Onken und Uwe von Oesen (2. und 3. von rechts).


Uwe von Oesen (links) kann im ersten Einzeldurchgang zwar nicht punkten, dafür dreht er im zweiten Spiel noch richtig auf und siegt.


Die Spannung ist greifbar in der Hollener Halle.


Tjorge Meyer (links) lässt es gleich zweimal klingeln in der Kasse der Bütteler.


Im zweiten Einzel entscheidet Kjell Jacob das Spiel in einem Fünfsatz-Krimi für sich.



siehe auch:
Ergebnisse
Tabelle
Spielbericht bei click-TT


zurueck