Aktuelles



19. Dezember 2017

Bezirksklasse CUX Süd, Herren
9:6
TSV Kührstedt Erste Herren
9:4
Erste Herren TSV Wulsdorf

Jubel bei den Büttelern nach dem Sieg über Wulsdorf (von links): Hendrik von Oesen, Simon Uetrecht, Jens Behrmann, Stefan Jacob, David von Schehen und Manuel Uetrecht.
Fotos: Sönke Ortmann (1), Simon Uetrecht (2)/TSV Büttel-Neuenlande


Erste Herren: Doppelspieltag

Versöhnlich in die Winterpause

VON HENDRIK VON OESEN

KÜHRSTEDT/DEDESDORF. Mit einem Doppelspieltag hat die Erste Herren die Hinrunde abgeschlossen. Nach einem 6:9 beim TSV Kührstedt gelang ein 9:4 gegen die TSV Wulsdorf.

Beim TSV Kührstedt sprangen Simon Uetrecht und Lutz Hägermann (beide Zweite Herren) für die verhinderten Stefan Jacob und Gerd Stern ein. Am Ende reichte es nur zu einem 6:9.

Es wird doch noch spannend

Zwischenzeitlich hatte allerdings es bereits 7:2 für die Kührstedter gestanden, ehe man die Partie mit starker Moral noch einmal spannend gestalten konnte. Doch am Ende sollte es halt nicht mehr ganz reichen.

In den entscheidenden Momenten schienen die Kührstedter immer eine Nase vorn zu sein. Am Ende war es ein verdienter Sieg der Geestländer. Doch auch dieses knappe Ergebnis hat gezeigt, dass die Büttler nicht chancenlos waren.

Oberes Kreuz bäumt sich auf

Die Punkte für Büttel steuerten Manuel Uetrecht und Lutz Hägermann im Doppel sowie Hendrik von Oesen im ersten Einzel bei. Beim Stand von 2:7 bäumte sich das obere Paarkreuz gegen eine deutliche Niederlage auf.

Hendrik ging in einem sehr ansehnlichen und umkämpften Spiel gegen Buck über fünf Sätze, und Manuel war ebenfalls über die ganze Distanz erfolgreich. Sie verkürzten das Egebnis noch einmal.

Auf 6:8 verkürzt

Jens Behrmann musste sich allerdings von Kamp geschlagen geben, doch David von Schnehen und Simon Uetrecht zogen nochmals an und verkürzten auf 6:8.

Nun war auch etwas Frust erkennbar, und es wurde zunehmend lauter im Kürhrstedter Rund. Doch Lutz knappe Fünfsatz-Niederlage gegen Kelle bescherte den Kührstedtern nach über drei Stunden Spielzeit einen Heimsieg. Nach dem Spiel gab es in gemütlicher Runde noch Getränke und zur Stärkung "ne Currywurscht".

Am nächsten Tag gegen Wulsdorf

Am nächsten Tag war die TSV Wulsdorf zu Gast in Dedesdorf. Hier sprang erneut Simon für Gerd ein.

Hier kann man wirklich sagen: Durch eine ganz starke Mannschaftsleistung gewann man am Ende auch verdient mit 9:4. Vor dem Spiel hatte mit so einem Ergebnis eigentlich niemand wirklich gerechnet.

Führung nach den Doppeln

Nach den Doppeln führte man bereits mit 2:1. Diese Führung ließ man sich nicht mehr nehmen, und Hendrik erhöhte auf 3:1.

Durch weitere Siege im mittleren Paarkreuz von Stefan und Jens (gegen Ex-Bütteler Stefan Jannusik), beide in sehr starken Partien ging es weiter, und auch das untere Paarkreuz mit David und Simon konnte punkten.

Glaube an den Erfolg

Somit stand es bereits 7:2 aus Büttler Sicht. Spätestens jetzt glaubte man an einen Erfolg. Aber man hat ja schon so häufig Führungen aus der Hand gegeben. Doch diesmal sollte es anders laufen.

Durch weitere Siege von Manuel und Jens war der Deckel drauf. Denn Jens zog den Kopf noch aus der Schlinge.

Captain reißt das Ruder rum

Eigentlich schon mausetot und klar hinten, riss der Bütteler Captain das Ruder noch herum und machte den entscheidenden Punkt zum 9:4-Erfolg.

Doch sehr überraschend, aber umso wichtiger war dieser Sieg, wenn man einen Blick auf die Tabelle wirft. Es bleibt weiterhin sehr eng im Keller der Bezirksklasse.

Im Januar kommt das Pokalspiel

Dieser gute Abschluss der Hinrunde wurde auch noch etwas ausgiebiger in Büttel City gefeiert. Nun ist erstmal Weihnachtspause, ehe es Anfang Januar im Pokal weiter geht.

In der dritten Runde empfangen die Bütteler den SC Steinau/Odisheim aus der Kreisliga Nord.


In Kührstedt: Während Jens Behrmann (2. von rechts) sich im ersten Einzeldurchgang geschlagen geben muss, prescht David von Schnehen (links) voran.


Zu Hause gegen Wulsdorf sind Jens Behrmann und Stefan Jacob (3. und 4. von links) gut aufgelegt.



siehe auch:
Ergebnisse
Erste Herren
Spielbericht bei click-TT (gegen Kührstedt
Spielbericht bei click-TT (gegen Wulsdorf)


zurueck