Aktuelles



23. Juni 2022

Die neuen Vereinsmeister (von links): Enrico Linnemann (Jungen 19), Finja Körner (Mädchen 15) und Niklas Grube (Jungen 15).
Fotos: Simon Uetrecht/TSV Büttel-Neuenlande


Turniere: Vereinsmeisterschaft

Finja, Enrico und Niklas holen Titel

VON SIMON UETRECHT

BÜTTEL. Enrico Linnemann (Jungen 18), Finja Körner (Mädchen 15) und Niklas Grube (Jungen 15) heißen die neuen Bütteler Vereinsmeister der Jugend. Es waren die ersten Vereinsmeisterschaften nach genau dreijähriger Corona-Pause.

Hierzu durfte Jugendwart Simon Uetrecht 14 Jugendliche begrüßen. Gespielt wurde in zwei Altersgruppen: Jugend 15 und Jugend 18, wobei im im Bereich der Jugend 15 eine neue Vereinsmeisterin und ein neuer Vereinsmeister gesucht wurden.

Jungen 15: Zwei Vorrundengruppen

Hier konnten bei neun Teilnehmern zwei Vorrundengruppen ausgelost werden. Danach wurden jeweils über die jeweiligen Gruppenplätzen die Endplatzierungen gegeneinander ausgespielt – also auch der Titel des neuen Vereinsmeisters im Duell der beiden Gruppensieger gegeneinander.

Hier kämpften die beiden Favoriten Niklas Grube und Tyler Linnemann gegeneinander. Letztlich konnte sich Niklas überraschend klar im Finale mit 3:0-Sätzen durchsetzen und wurde neuer Vereinsmeister der Jungen 15.

Bestplatziertes Mädchen

Als bestplatziertes Mädchen wurde Finja Körner Vereinsmeisterin der Mädchen 15 vor ihrer Teamkollegin Nila Linnemann. Beide trafen bereits im Gruppenspiel aufeinander, das Finja 3:1 gewann.

Und auch die älteren Teilnehmer der Jugend 18 suchten einen neuen Titelträger. Hier konnte bei fünf Teilnehmern eine Gruppe gebildet werden, deren Sieger im Duell jeder gegen jeden direkt neuer Vereinsmeister werden sollte.

Jungen 18: Enge Spiele

Von Anfang an entwickelten sich enge Spiele in allen Begegnungen. So war es nicht verwunderlich, dass am Ende des Tages die Akteure der Ersten Jungen 18, Tim Decker, Fabian Holler und Enrico Linnemann, allesamt eine Bilanz von 3:1 Spielen aufwiesen.

Da Enrico das beste Satzverhältnis hatte, setzte er sich unerwartet mit 11:5 Sätzen die Krone der Jungen 18 auf. Fabian Holler wurde mit 11:6 Sätzen Zweiter, während Tim sich mit einer Bilanz von 11:7 Sätzen mit dem dritten Platz begnügen musste.

Zünglein an der Waage

Auf den Plätzen folgten Ben Schlickowey und Corvin von Lien, die mit Satzgewinnen gegen die vermeintlichen Favoriten zum Zünglein an der Waage wurden.

Nach etwas mehr als zwei Stunden Spielzeit gab es im Vereinsheim bei einem traditionellen Pizzaessen die Siegerehrung. Für einen reibungslosen Turnierablauf sorgten neben Simon Uetrecht auch die beiden Jugendtrainer Tjorge Meyer und Dennis Schubert in der Turnierleitung.

Jugend macht ab 2. Juli Pause

Bis Freitag, 1. Juli, kann jetzt noch mittwochs und freitags weiter trainiert werden. Danach geht es in die verdiente Sommerpause.


Ergebnisse und Teilnehmer
Jugend 15   Jugend 18
1. Niklas Grube 1. Enrico Linnemann
2. Tyler Linnemann 2. Fabian Holler
3. Tom Schirrmacher 3. Tim Decker
4. Ben-Ole Röscher 4. Ben Schlickowey
5. Finja Körner 5. Corvin von Lien
6. Philip Röscher
7. Nila Linnemann
8. Marinus Stahl
9. Lukas Kluhs


Das Turnier hat behgonnen: Die Pokale warten schon auf die Sieger.


An allen Tischen wird hart, aber fair gekämpft.


Die Ergebnisse werden eigenverantwortlich notiert – Zeit für einen kleinen Gedankenaustausch.


Nach dem Turnier gibt es wie immer ein gemeinsames Essen zur Stärkung.


siehe auch:
Vereinsmeister
Porträt: Finja Körner
Porträt: Niklas Grube
Porträt: Enrico Linnemann


zurueck