Aktuelles



23. August 2017

Die Bütteler Turnhalle, von den Tischtennisspielern liebevoll Fleet-Arena genannt, wird jetzt saniert. Foto: TSV Büttel-Neuenlande


Abteilung: Die Halle wird saniert

40 Spiele müssen neu geplant werden

VON CHRISTOPH BOHN

BÜTTEL. Jetzt ist es so weit: Die Bütteler Fleet-Arena wird saniert. Das heißt: Ab Montag, 4. September, ist die Halle geschlossen.

Für die Bütteler Tischtennisspieler hat das zwei Seiten. Auf der einen Seite ist man, froh, dass die Halle endlich erneuert wird. Auf der anderen Seite bedeutet das aber, dass sie voraussichtlich bis Jahresende nicht zur Verfügung steht.

Verlegen oder tauschen

"Wir müssen über 40 Heimspiele neu koordinieren", stöhnt Abteilungsleiter Manuel Uetrecht. Er habe den jeweiligen Mannschaftsführern frei gestellt, ob sie die Heimspiele verlegen oder nur auswärts antreten – allerdings in Absprache mit den jeweiligen Staffelleitern.

Für die Verlegungen der Spiele und für das Training stehen den Büttelern allerdings limitierte Hallenzeiten in den Nachbarorten Dedesdorf und Schwegen zur Verfügung, hauptsächlich jedoch zum Ende der Woche. Letztere bietet zudem nur begrenzt Platz.

Dritte setzt auf Heimrechttausch

Für die Mannschaftsführer bedeutet das eine enge Absprache untereinander. Die Dritte Herren setzt deshalb ausnahmslos auf den Heimrechttausch, um die Situation zu entzerren.

Uetrecht hat sich bereits mit einem offiziellen Schreiben an den Kreisverband Cuxhaven und die Staffelleiter gewandt, die Situation erklärt und um Verständnis gebeten. "Ich bitte natürlich um Entschuldigung für die entstandenen Unannehmlichkeiten", betont er.

Alles muss raus

Als nächstes müssen sich die Bütteler nun aber einer weiteren logistischen Herausforderung stellen: dem Umzug. "Denn am 4. September muss die Halle komplett geräumt sein", sagt Vereinspräsident Uwe von Oesen.

Jede Abteilung muss deshalb ihre Utensilien an die Ausweichstandorte schaffen oder einlagern. Für die Tischtennisabteilung heißt das: alle Tische, Netze, Bälle und sonstige Ausrüstungsgegenstände.

Viele Umzugshelfer benötigt

Von Oesen regt an, das möglichst am 1. und 2. September zu tun. "Dabei bitte ich um Unterstützung", sagt Uetrecht und bittet um viele Helfer.

Die Vereinsmeisterschaften der Damen und Herren am Sonnabend, 26. August, sowie das Training in der kommenden Woche sollen aber noch wie üblich in der Fleet-Arena stattfinden.

Dach, Decke und Fußboden

In der Bütteler Halle sollen das Dach, die Hallendecke und der Fußboden saniert werden. Voraussichtlich werden dafür drei verschiedene Firmen tätig.

Offiziell sind zehn Wochen für die Arbeiten angesetzt. "Verzögerungen sollte man aber immer einplanen", meint von Oesen.

Ab 2018 eine moderne Halle

Wenn alles gut geht, steht den Bütteler Sportlern dann Anfang des kommenden Jahre eine sanierte Halle mit moderner Beleuchtung zur Verfügung.


siehe auch:
Spielplan
Mannschaften


zurueck