Aktuelles



24. Juli 2022

Tjorge Meyer kann sehr zufrieden sein mit sich. Die Saison ist für ihn erfolgreich gelaufen.
Foto: Archiv/TSV Büttel-Neuenlande


Statistik: Einzel

Tjorge Meyer glänzt in Saison 2021/22

VON CHRISTOPH BOHN

BÜTTEL. Tjorge Meyer ist erfolgreich in dieser Saison: Sieger im Trainingscup, bestes Doppel zusammen mit Jens Behrmann – und nun das noch: bester Bütteler Spieler im Einzel. Das ergibt die Auswertung der vereinseigenen Saisonstatistik.

In dieser gilt nicht allein die Spielbilanz. Einbezogen werden auch die Anzahl der Spiele, die Spielklasse und das Paarkreuz – gute Voraussetzung für Tjorge Meyer mit 16 absolvierten Spielen im oberen Paarkreuz der Bezirksklasse CUX Süd.

Vor Wesley Gloger

Mit 12:4 Spielen steht Meyer nach dieser Formel noch vor Wesley Gloger mit 12:3. Danach folgt mit etwas größerem Abstand Stefan Jacob (8:5).

Wie nichts anders zu erwarten war, sind die ersten sechs Plätze der Rangliste mit Spielern aus der Ersten Herren besetzt. Das Team spielte immerhin in der Bezirksklasse.

Überraschung auf Platz sieben

Auf Platz sieben folgt allerdings eine Überraschung: Niklas Grube, Spieler der Jungen 15. Er bringt es auf eine Bilanz von 10:7, die er in gleich zwei Teams erspielt hat: in der Jungen 15 und der Zweiten Jungen 18.

Immerhin 31 Spieler sind in der Saisonrangliste aufgeführt. Allerdings gibt es zwei Akteure, die kein einziges Spiel absolviert haben: Lutz Hägermann und Benjamin Bär.

Nur Hinrunde gespielt

Eine große Möglichkeit zum Spielen gab es coronabedingt auch nicht. Die Saison wurde als Einzelrunde gespielt, also nur die Hinrunde.

Ganz anders stellt sich die Statistik allerdings dar, wenn es nach den offiziellen QTTR-Werten geht. Diese werden nach anderer Formel berechnet und erfassen mehrere Jahre.

Gloger führt bei QTTR

Hier steht Wesley Gloger (QTTR 1759) vor Tjorge Meyer (1719). Hendrik von Oesen folgt vor Stefan Jacob.

Niklas Grube ist hier eher ganz unten zu finden. Allerdings hat der junge Spieler bei einem QTTR von 938 noch nicht viele Spiele hinter sich, doch er hat großes Potenzial.

Keine Auswirkung auf Ewige Liste

In der Ewigen Liste der Einzel seit der Saison 1984/85 hat die abgelaufene Saison keine Änderungen ergeben. In ihr findet jedoch die Gewichtung nach Spielklasse und Paarkreuz keine Berücksichtigung.

Hier führt Simon Uetrecht weiterhin die Tabelle an – vor Manuel Uetrecht und Lutz Hägermann, die beide nicht mehr spielen. Hier schiebt sich aber Jens Behrmann (Platz fünf) weiter voran.


siehe auch:
Porträt: Tjorge Meyer
Saisonrangliste Einzel
Ewige Tabelle Einzel
QTTR-Werte


zurueck