Aktuelles



24. Oktober 2017

4. Kreisklasse Süd, Herren
7:9
Vierte Herren TV Schiffdorf III

Am Anfang ist es noch nicht klar: Doch das Spiel wird in den Doppeln entschieden.
Fotos: Michael Onken (3), Christoph Bohn (2)/TSV Büttel-Neuenlande


Vierte Herren: Knapp verloren

Am Ende entscheiden die Doppel

VON MICHAEL ONKEN

DEDESDORF. Eine knappe 7:9-Niederlage musste die Vierte Herren gegen den TV Schiffdorf III hinnehmen. Nach den Eingangsdoppeln lief man die ganze Zeit einen Rückstand hinterher, da nicht ein Doppel gewonnen werden konnte.

Werner Schöwe und Michael Onken mussten sich in fünf Sätzen Auler/ Just geschlagen geben. Satz fünf ging mit 11:13 flöten. Hier war eigentlich mehr drin gewesen für die beiden.

Nur dritten Satz gewonnen

Hartmut Danne und Heinz-Georg Beckhusen gewannen nur den dritten Satz gegen Hasenkamp/Seedorf und mussten sich mit 1:3 geschlagen geben.

Mit dem gleichen Ergebnis verloren Rolf Ehresmann und der Ersatz vom Ersatz Tom Zehmke (Erste Schüler A) gegen Reimann/ Addix.

Alles riecht nach hoher Niederlage

Als dann auch noch Werner sehr klar gegen Auler in drei Sätzen verlor stand es 0:4, und der Ersatzmannschaftsführer Michael ging von einer schnellen und hohen Niederlage aus … aber er selbst leitete die Wende ein und bezwang Hasenkamp in vier Sätzen.

Das mittlere Paarkreuz musste dann jeweils eine Fünfsatz-Niederlage hinnehmen. Hartmut verlor gegen Just (im fünften Satz zu sieben).

Rolf unterliegt im fünften Satz

Rolf musste seinem Gegner Seedorf nach einer 2:0-Satzführung noch zum Sieg gratulieren. Er verlor den fünften Satz zu vier.

Das untere Paarkreuz konnte in der ersten Einzelrunde einen Sieg beisteuern. Schorsch Beckhusen gewann gegen Addix mit 3:1 Sätzen. Bis auf den zweiten Satz hatte er die Begegnung immer im Griff.

Niederlage in vier Sätzen

Tom konnte gegen Reimann den zweiten Satz gewinnen, musste aber seinem Gegner nach dessen 3:1-Sieg den Punkt überlassen.

Somit stand es nach der ersten Einzelrunde 2:7, und alle fragten sich: Wie früh steht die Niederlage wohl fest?

Wende im Duell der Einser

Aber auf einmal lief es viel besser, und im Duell der Einser gewann Werner gegen Hasenkamp nach hartem Kampf in fünf Sätzen, wobei Satz fünf mit 12:10 an Werner ging.

Michael wollte Werner nicht nachstehen und gewann gegen Auler in vier Sätzen. Hier zahlten sich diverse Trainingsspiele mit Christoph Bohn (Dritte Herren) aus.

Gegner spielt lange Noppe

Auler spielte ebenfalls mit langer Noppe und Michael musste sehr viel Geduld aufbringen, um seinen Gegner in die Knie zu zwingen.

Hartmut gewann dann sein Spiel gegen Seedorf sehr souverän in vier Sätzen, somit stand es "nur" noch 5:7 aus Sicht der Vierten.

Rolf kämpft sich durch

Rolf musste gegen Just sehr kämpfen, aber getreu des Mottos "einen Satz gewinne ich und einen Du" bezwang er seinen Gegner in fünf Sätzen. Der letzte Satz ging zu neun an Rolf.

Jetzt war das untere Paarkreuz wieder dran. Schorsch verlor sehr unglücklich gegen Reimann mit 11:13, 11:3, 11:13 und 9:11, somit hatte Schiffdorf das Unentschieden sicher.

Das Duell der Sechser

Während Tom gegen Addix spielte, begann am Nachbartisch das Abschlussdoppel immer mit Blick auf das Einzel der beiden Sechser… Tom zeigte hier eine starke Leistung und gewann in vier Sätzen.

Im Abschlussdoppel gingen die ersten drei Sätze recht knapp zu, den ersten verloren Werner und Michael zu zehn, den zweiten konnten sie zu acht gewinnen.

Aus nach dem vierten Satz

Als sie den dritten Satz gegen Hasenkamp/Seedorf zu neun verloren hatten, lief nicht mehr viel zusammen, und sie mussten sich im vierten Satz zu fünf geschlagen geben.

Um 23:10 Uhr war somit leider die 7:9-Niederlage besiegelt. Bei schnell verzehrten Kaltgetränken war man sich einig, dass der ausschlaggebende Punkt für den Schiffdorfer Sieg die Doppel waren.

Starker Jugendersatz

Einen ganz großen Dank an Tom Zehmke. Eigentlich war Stefan Gigel (Erste Jungen) als Ersatz für den ortsabwesenden Mannschaftsführer Bernd Matuttis vorgesehen.

Krankheitsbedingt war ein Mitwirken von Stefan nicht möglich, und Tom erklärte sich spontan bereit kurzfristig einzuspringen.

Verlass auf die Jugendlichen

Es ist sehr schön mitanzusehen, dass man sich in Personalnot auf die Jugendlichen im Verein verlassen kann.

Nochmals vielen Dank Tom und natürlich an dieser Stelle auch an alle anderen Jugendlichen. Ich denke mal, ich spreche hier im Namen aller Herrenmannschaften.

Pause bis zum 13. November

Die Vierte hat jetzt ein wenig Pause und muss am 13. November zum TSV Wehdel II reisen.



Heinz-Georg Beckhusen und Hartmut Danne (von rechts) holen im Doppel nur einen Satz.


In der ersten Einzelrunde verlieren Hartmut Danne (links) und Rolf Ehresmann jeweils im fünften Satz.


Auch für das untere Paarkreuz mit Heinz-Georg Beckhusen (rechts) und Jugendersatzspieler Tom Zehmke ist im ersten Durchgang kein Sieg drin.


In Feldherrenpose: Werner Schöwe leitet im zweiten Einzeldurchgang die Wende ein.


siehe auch:
Ergebnisse
Vierte Herren
Spielbericht bei click-TT


zurueck