Aktuelles



28. Januar 2019

2. Kreisklasse Süd, Herren
9:3
TSV Sellstedt Zweite Herren

Uwe von Oesen und Michael Onken (von rechts) haben im Doppel durchaus Chancen.
Fotos: Michael Onken (5), Benjamin Bär (3)/TSV Büttel-Neuenlande


Zweite Herren: Primus unterlegen

Die Fünfsatz-Spiele werden zur Krux

VON MICHAEL ONKEN

SELLSTEDT. Mit einer 3:9-Niederlage im Gepäck trat die Zweite Herren ihre Heimreise vom Tabellenführer aus Sellstedt an. Dabei hätte es durchaus noch enger zugehen können, wenn man von vier Fünfsatz-Spielen nicht drei vergeigt hätte.

Nach den Doppeln stand es wie so oft 1:2 aus Sicht der Zweiten. Tjorge Meyer und Kjell Jacob gewannen ihr Doppel gegen Kremser/ A. Bär mit 3:1.

Chancen nicht genutzt

Gerold Menze und Benjamin Bär hatten gegen Krebs/ Pawletty kaum Chancen und verloren in drei Sätzen. Uwe von Oesen und Michael Onken hatten durchaus Chancen gegen Krüger/ Busch, das Match enger zu gestalten. Leider verloren sie aber in vier Sätzen.

Das obere Paarkreuz gewann insgesamt ein Spiel. Kjell hatte gegen Kremser nicht so viel zu bestellen und verlor in drei Sätzen.

Einzel über die volle Distanz

Tjorge musste über die volle Distanz gehen, um Krebs zu besiegen. Den fünften Satz konnte er mit 11:7 für sich entscheiden.

In der zweiten Einzelrunde verloren beide Youngster unglücklich in fünf Sätzen. Tjorge verlor im fünften Satz mit 10:12 gegen Kremser, und Kjell musste den letzten Satz gegen Krebs mit 9:11 abgeben.

Pech im mittleren Paarkreuz

Im mittleren Paarkreuz konnte Benni gegen Krüger den ersten Satz 11:5 gewinnen, leider gingen die Sätze zwei und drei recht deutlich an seinen Gegner. Erst im vierten Satz war er wieder voll da, verlor diesen aber unglücklich 10:12.

Besser machte es Gerold im ersten Einzel gegen Pawletty. Musste er den ersten Satz noch mit 10:12 abgeben, so holte er sich souverän die nächsten drei Sätze und sorgte somit für den dritten Punkt der Zweiten.

Nur ein Satzgewinn

Im zweiten Einzel gegen Krüger konnte Gerold nur den zweiten Satz holen, alle anderen Sätze gingen an seinen Gegner.

Das untere Paarkreuz brauchte nur einmal ran. Uwe verlor gegen A. Bär doch recht deutlich in drei Sätzen. Beim Einspielen mit Gerold hatte er wohl schon seine Körner verbraucht…

Gegner zieht davon

Michael hielt das Spiel gegen Busch lange offen. Im entscheidenden Satz konnte sein Gegner gleich davonziehen. Michael verlor diesen mit 5:11.

Somit stand es nach rund 150 Minuten 9:3 für den TSV Sellstedt. In gemütlicher Runde wurde hinterher bei Speis und Trank noch sehr nett geplaudert.

Am Freitag nach Geestemünde

Für die Zweite Herren geht es am kommenden Freitag zum ESC Geestemünde III. Spielbeginn ist bereits um 19:30 Uhr.


Das Youngster-Doppel mit Kjell Jacob (links) und Tjorge Meyer ist wieder erfolgreich.


Benjamin Bär und Gerold Menze (von links) haben im Doppel kaum Chancen.


Immerhin ein Einzel kann Spitzenspieler Tjorge Meyer gewinnen, sein zweites geht im fünften Satz verloren.


Das ist bitter für Kjell Jacob: Sein erstes Einzel verliert er klar, das zweite aber sehr unglücklich.


Er punktet wieder: Gerold Menze (links) gewinnt das erste Einzel.


Uwe von Oesen muss nur einmal spielen, kann aber nicht punkten. Das verdirbt ihm aber nicht die Laune.


Benjamin Bär scheitert unglücklich im fünften Satz.



siehe auch:
Ergebnisse
Tabelle
Spielbericht bei click-TT


zurueck