Aktuelles



28. Dezember 2017

Mit einer Bilanz von 17:1 Spielen ist Simon Uetrecht zum Ende der Hinrunde bester Spieler der 1. Kreisklasse Süd.
Foto: Archiv/TSV Büttel-Neuenlande


Statistik: Herren stehen gut da

Simon Uetrecht führt 1. Kreisklasse an

VON CHRISTOPH BOHN

BÜTTEL. Die statistische Lage bei den Bütteler Herren-Teams ist derzeit gut. Einziges Sorgenkind ist die Dritte Herren.

Auf einem soliden siebten Platz überwintert die Erste Herren in der Bezirksklasse CUX Süd - also noch über dem Relegationsplatz. 7:11 Punkte haben die Bütteler auf dem Konto.

Achtbester Spieler der Liga

Zwei Spieler haben es auch zum Ende der Hinrunde unter die besten Zehn der Liga geschafft: Manuel Uetrecht (10:6 Spiele) als achtbester Spieler der Liga und siebtbester Spieler im oberen Paarkreuz sowie Stefan Jacob (8:6) als achtbester Spieler im mittleren Paarkreuz.

Im oberen Drittel der 1. Kreisklasse Süd hat sich die Zweite Herren festgesetzt. Mit 11:7 Punkten belegen die Bütteler den vierten Platz.

Bester Spieler der 1. Kreisklasse

Hervorstechend bei den Akteuren dieses Teams ist Simon Uetrecht. Mit einer Bilanz von 17:1 Punkten ist er der beste Spieler der Liga und zugleich auch bester Spieler im oberen Paarkreuz.

Zusammen mit Lutz Hägermann und einer Bilanz von 7:5 Spielen stellt er zudem das fünftbeste Doppel der Liga. Sein Doppelpartner ist indessen mit 9:8 Spielen zehntbester Spieler im oberen Kreuz.

Lange und Ortmann auf guten Plätzen

Und auch zwei weitere Bütteler tauchen unter den besten Zehn auf: Henning Lange mit 10:5 Spielen auf Platz sechs im mittleren Kreuz sowie Sönke Ortmann mit 7:4 Spielen auf Platz neun im unteren Kreuz.

Sorgenkind der vier Bütteler Erwachsenenteams ist die Dritte Herren. Mit 6:14 Punkten steht das Team auf Platz zehn von elf in der 3. Kreisklasse Süd und ist somit akut abstiegsbedroht. Allerdings ballen sich mehrere Teams am unteren Tabellenende.

Siebtbestes Doppel

Von den Spieler tauchen nur Sina Becker und Frank Garden unter den besten Zehn auf. Mit 5:1 Spielen sind sie das siebtbeste Doppel der Liga.

Überraschungsteam im positiven Sinne ist die Vierte Herren. Mit 8:6 Punkten belegt die Mannschaft Platz zwei in der 4. Kreisklasse Süd - einen Aufstiegsrang.

Onken siebtbester Spieler

Das macht sich auch in den Spielerstatistiken bemerkbar. So ist Michael Onken derzeit mit 7:4 Spielen siebtbester Spieler der Liga und sechstbester Akteur im oberen Paarkreuz.

Im unteren Paarkreuz macht Rolf Ehresmann von sich reden. Mit einer Bilanz von 6:1 Spielen steht er dort auf Platz eins.

Ausgeglichene Bilanz

Unter den besten Zehn im unteren Paarkreuz landete zum Ende der Hinrunde auch Heinz-Georg Beckhusen: mit einer ausgeglichenen Bilanz von 3:3 Spielen.

Und auch bei den Doppeln tauchen die Bütteler auf: Rolf Ehresmann und Bernd Matuttis (5:0 Spiele) auf Platz drei sowie Michael Onken und Werner Schöwe (4:3 Spielen) auf Platz acht.


siehe auch:
Ergebnisse
Erste Herren
Zweite Herren
Dritte Herren
Vierte Herren


zurueck