Aktuelles



29. November 2018

Bezirksklasse CUX Süd, Herren
4:9
TSV Bederkesa Erste Herren

Im ersten Einzel spiel Spitzenspieler Hendrik von Oesen (links) noch gewohnt stark und sichert die anfängliche Führung.
Fotos: Jens Behrmann (4), Simon Uetrecht (1)/TSV Büttel-Neuenlande


Erste Herren: Ernüchternd

Auch das Kellerduell verloren

VON JENS BEHRMANN

BAD BEDERKESA. So langsam tritt Ernüchterung ein: Im Kellerduell beim vorher sieglosen TSV Bederkesa musste die Erste Herren eine am Ende recht deutliche 4:9-Niederlage einstecken.

Kurzfristig fiel noch Henning Lange verletzungsbedingt aus, aber zum Glück sprang Tjorge Meyer (Erste Jungen) spontan ein.

Partie beginnt gut

Zunächst ging es wie gewohnt gut los in den Doppeln: Sowohl Hendrik von Oesen und Stefan Jacob als auch das bisher ungeschlagene Doppel drei mit Lutz Hägermann und Simon Uetrecht holten Punkte.

Auch Tjorge Meyer und Jens Behrmann zeigten gute Ansätze. Vor allem Tjorge spielte frisch auf, aber letztendlich fehlt noch Erfahrung.

Führung wird gehalten

Auch danach im oberen Paarkreuz ging es noch gut weiter: Hendrik holte einen Sieg.

Und trotz Niederlage von Stefan konnte die Führung gehalten werden. Aber dann ging es wieder los...

Mittleres Kreuz findet nicht rein

Das mittlere Paarkreuz mit Jens und Simon konnte leider nicht richtig ins Spiel kommen, und schon hatte sich die knappe Führung umgedreht.

Dennoch sah es noch richtig gut aus: Lutz gewann sein Einzel, und Tjorge spielte stark auf und lag mit 2:0 in seinem ersten Einzel in Führung.

Vom Gegner verunsichert

Doch es sollte einfach nicht sein, sein Gegner setzte seine volle Erfahrung ein. Das verunsicherte Tjorge.

Am Ende stand doch eine Fünfsatz-Niederlage zu Buche. Aber dennoch eine starke Leistung – das macht Hoffnung auf mehr.

Die Luft ist raus

Vielleicht war diese unglückliche Niederlage dann schon ein Knackpunkt im Spiel, denn danach war irgendwie die Luft raus.

Stefan kam nicht gut in die Partie, und auch Hendrik hatte gegen das unorthodoxe Spiel keine Chance.

Somit ging es dann schneller als gedacht, auch Simon und Jens verloren, sodass am Ende eine deutliche 4:9-Niederlage auf dem Spielbogen stand.

Nur nach vorne schauen

Nach diesem Spiel hilft es nur nach vorne zu schauen, denn schon am Freitag geht es für die Erste Herren mit einem Heimspiel weiter.

Zu Gast ist der Geestemünder TV III. Hier ist man wieder der klare Außenseiter und hat nichts zu verlieren.


Stefan Jacob und Hendrik von Oesen (von rechts) punkten im Eingangsdoppel.


Jugendersatzspieler Tjorge Meyer (rechts) führt bereits zwei Sätze, lässt sich dann aber verunsichern und unterliegt.


Lutz Hägermann (links) zahlt einen Sieg im Einzel auf das Bütteler Konto ein. Simon Uetrecht (rechts) muss jedoch zwei Niedrlagen hinnehmen.


Auch Teamchef Jens Behrmann kann in Bederkesa im Einzel nicht punkten.



siehe auch:
Ergebnisse
Tabelle
Spielbericht bei click-TT


zurueck