Aktuelles



30. Dezember 2017

Kjara (Erste Schüler A) und Kjell Jacob (Erste Jungen) sind jeweils beste Spieler ihrer Klasse geworden.
Fotos: Archiv/TSV Büttel-Neuenlande


Statistik: Einzug in die "Playoffs"

Kjara und Kjell Jacob stehen ganz oben

VON CHRISTOPH BOHN

BÜTTEL. Auch die Statistik der Bütteler Jugend kann sich sehen lassen. Immerhin vier von sechs Teams haben den Einzug in die "Playoffs" geschafft, spielen also in der Rückrunde in der jeweiligen 1. Kreisklasse.

Mit 13:1 Punkten sicherte sich die Erste Jungen den ersten Platz in der Kreisklasse Süd. In der Achter-Staffel gab es somit keinen Zweifel am Aufstieg.

Nur ein Spiel verloren

Die Statistik der Klasse führt Kjell Jacob an. Mit 13:1 Spielen wurde er bester Spieler der Liga und auch bester Spieler des oberen Paarkreuzes.

Auch der zweitbeste Spieler der Liga und des oberen Kreuzes ist mit einem Bütteler besetzt: Diesen sicherte sich Tjorge Meyer mit einer Bilanz von 8:1 Spielen.

Büttel Doppel auf Platz drei

Im Doppel führen die Bütteler jedoch die Statistik nicht an. Dort schafften es Stefan Gigel und Kjell Jacob mit 4:0 Spielen nur auf Platz zwei.

Die Zweite Jungen hat dagegen den Aufstieg verpasst und wird in der Rückrunde in der 2. Kreisklasse Süd antreten. Das Team wurde mit 9:5 Punkten nur Dritter.

Fünftbester Spieler der Liga

In den Statistiken tauchen dennoch mehrere Spieler oben auf. So wurde Peer Busekroos wird mit 8:4 Spielen fünftbester Spieler der Liga und fünftbester Spieler im oberen Paarkreuz.

Im unteren Paarkreuz schafften es Dennis Schubert (5:2) auf Platz drei und Björn Tietjen (6:2) auf Platz fünf. Zusammen wurden sie mit 2:2 Spielen zudem fünftbestes Doppel der Liga.

Meister seiner Klasse

Die Erste Schüler A steht der Ersten Jungen in nichts nach. Auch dieses Team wurde Meister seiner Klasse – ohne Gegenpunkt – und spielt in der Rückrunde in der 1. Kreisklasse.

Vorne an in der Statistik der Spieler steht eine junge Büttelerin. Mit 11:1 Spielen wurde Kjara Jacob beste Spielerin der Liga und beste Spielerin im oberen Paarkreuz.

Makellose Bilanz im unteren Kreuz

Fünftbester Spieler der Liga und fünftbester Spieler im oberen Kreuz wurde Tom Zehmke (7:2), dicht gefolgt von Fabian Holler auf Platz sechs. Letzterer wurde mit einer makellosen Bilanz von 7:0 zudem bester Spieler im unteren Kreuz.

Auf Platz zwei im unteren Paarkreuz landete Enrico Linnemann (6:0). Damit wurde er zudem achtbester Spieler der Liga.

Bütteler Doppel sind top

Und auch im Doppel sind die Bütteler oben: Kjara Jacob und Tom Zehmke (5:0) wurden bestes Doppel der Liga, Fabian Holler und Enrico Linnemann (4:2) landeten auf Platz drei.

Ebenfalls den Aufstieg geschafft hat die Zweite Schüler A. Das Team belegte mit 8:4 Punkten Platz drei der Kreisklasse Süd.

Zweite füllt die Lücken

Und in den Spielerstatistiken füllen die Akteure der Zweiten die Lücken, die die Erste gelassen hat.

Benjamin Schwirtz (6:1) wurde drittbester Spieler der Liga und drittbester Spieler im oberen Paarkreuz, Lukas Rasch (8:2) viertbester Spieler der Liga und viertbester Spieler im oberen Paarkreuz.

Ausgeglichene Doppelbilanz

Im Doppel landeten Lukas Kanthack und Corvin von Liehn mit eine ausgeglichenen Bilanz von 3:3 Spielen auf Platz sechs.

Auch der Ersten Schüler B reichte ein dritter Platz zum Aufstieg. Am Ende der Hinrunde erreichte das Team eine Bilanz von 14:4 Punkten.

Bester Spieler im unteren Kreuz

Etliche Spieler sind unter den ersten zehn Plätzen der Statistik zu finden. Vorne an steht Luca Ritter.

Als bester Spieler des unteren Paarkreuzes (10:0) und einer Gesamtbilanz von 15:0 Spielen wurde er fünftbester Spieler der Liga.

Neuntbester Spieler

Neuntbester Spieler der Liga und neuntbester Spieler im oberen Paarkreuz wurde Ben Schlickowey wird mit 10:6 Spielen. Lena Kanthack (11:3) belegte Platz fünf im unteren Paarkreuz.

In der Doppelstatistik tauchen alle vier Spieler auf: Luca Ritter und Ben Schlickowey (7:3) auf Platz sechs sowie Lena Kanthack und Tom Schirrmacher 4:4) auf Platz neun.

Jüngste gehen leer aus

Etwas abgeschlagen steht das jüngste Bütteler Team da. Die Zweite Schüler B wurde mit 0:18 Punkten Letzter in der Kreisklasse Süd. In der Statistik taucht keiner der jungen Akteure auf.


siehe auch:
Erste Jungen
Zweite Jungen
Erste Schüler A
Zweite Schüler A
Erste Schüler B
Zweite Schüler B


zurueck